MUSIK

John Frusciante mit neuem Album als „Trickfinger“

John Frusciante kehrt zu den Red Hot Chili Peppers zurück
John FruscianteFoto: Warner Music Group

Es ist noch nicht allzu lang her, da verkündeten die Red Hot Chili Peppers die Rückkehr von John Frusciante. Seitdem spielten die Kalifornier bereits einige Konzerte, die noch anstehenden Tourdaten könnten sich coronabedingt jedoch verschieben. Unterdessen lässt John Frusciante nun sein Alter Ego Trickfinger wieder aufleben und veröffentlicht ein neues Elektro-Album. „Look down, see us“ ist kürzlich auf seinem eigenen Label Evar Records erschienen und ab einer Spende von 4 US-Dollar erwerbbar. Das Label versteht sich als „Vermittler experimenteller elektronischer Musik, die Genregrenzen trotzt und sowohl Körper als auch Geist anspricht“.

Diesem Anspruch wird der neue 18-Minüter gerecht, indem er melodische Läufe mit treibenden Drum Machines vereint. Dabei ähneln die Tracks „Meaning to“ und „Cymm Trace“ einer 90er-Club-Fantasie, die dann ins abschließende, titelgebende „Look down, see us“ mündet. Es ist Frusciantes mittlerweile zweites Release als Trickfinger, als welcher er 2017 seine letzte EP veröffentlicht hat. Auch auf der neuen Veröffentlichung sind Frusciantes Vorliebe für EDM besonders dann erkennbar, wenn er etwas in der Bridge auf „Meaning to“ verschiedene Drum-Samples alter Funk-Songs samplet und neu zusammenstellt.

Für Fans dürfte das Hören von „Look down, see us“ eine weitere Maßnahme sein, sich durch die Isolationszeit zu hangeln, zumal sich die Arbeit an einem neuen Album der Red Hot Chili Peppers durch die Coronakrise verlängern dürfte.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden