Bücher

Judith Holofernes: Lesung in Berlin

Es geht um Erdferkelifanten, Labradoodle und sich tot stellende Opossums: In ihrem Tiergedichtbuch „Du bellst vor dem falschen Baum“ zeigt sich die Musikerin Judith Holofernes äußerst kreativ – wenn auch gewöhnungsbedürftig.
Wir hören mal rein:
Possum, Possum
Schlaues Tier
Ich wünscht
ich käme mehr nach dir
Possum, Possum, könnt auch ich
– wär mir etwas unheimlich –
so galant zu Boden sinken
und dabei noch mit der Linken
hildvoll alle zu mir winken
hauchend: Ach, jetzt ist es aus!
ganz kurz später stünd ich auf
und ginge meines Wegs
Der Feid äß lieber
Steaks

(Auszug aus dem Gedicht „Opossum“)

Das Werk ist nicht nur das ultimative Geschenk für jeden Wir-Sind-Helden-Fan, auch Liebhaber der gepflegten Onomatopoesie könnten mit dem literarischen Debüt der 39-Jährigen Glücksgefühle erleben. Hier strotzt es nämlich nur so vor „Picks“, „Koffs“ und impulsiven „Balengs!“ Eben gewöhnungsbedürftig, aber kreativ …

Am 11.12. stellt Judith Holofernes ihr Buch „Du bellst vor dem falschen Baum“ im Prater der Volksbühne in Berlin vor.

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden