Zum Inhalt springen

Klub-Highlights am Wochenende: Nochtspeicher (Hamburg), Festsaal Kreuzberg (Berlin), Ampere (München)

Alle vier Bandmitglieder von Il Civetto auf einer Wiese mit hohem Gras.
Il Civetto nehmen ihren „Späti del Sol“ mit auf Tour – dieses Wochenende im Nochtspeicher in Hamburg.Foto: Thomas Bohnet

Klub-Highlights am Wochenende: Empfehlungen aus Hamburg, Berlin, München, Köln und Stuttgart – mit Sudan Archives, Yung Lean, Disarstar …

Die Klubs sind wieder auf, die Bands wieder auf Tour, und draußen wird es langsam zu kalt für Biergarten und Park. Deswegen heißt es nun wieder: rein ins Nachtleben, rein in die Klubs! Wir haben für dich ein paar Klub-Highlights fürs kommende Wochenende. Das sind unsere Empfehlungen für Hamburg, Berlin, München, Köln und Stuttgart:

Hamburg: Il Civetto im Nochtspeicher

Die Berliner Band Il Civetto haben einfach mal den deutschen Pop und sich selbst neu erfunden: Ihre Texte sind inzwischen auf Deutsch und so politisch wie nie. Ihre Musik ist ein spannender Fusion-Pop, der von Turbokapitalismus, Gentrifizierung und Ausbeutung erzählt. Am 4. November wird die Gruppe rund um Leon Keiditsch (Gesang), Dany Ahmad (Bass), Robert Kondorosi (Gitarre), Leon Bollinger (Schlagzeug & Percussion) und Lars Löffler-Oppermann (Klarinette, Saxofon, Keys) den Hamburger Nochtspeicher in den „Späti del Sol“ verwandeln.

Berlin: Ezra Furman im Festsaal Kreuzberg

Sie steuerte den Soundtrack zu gefeierten Netflix-Serie „Sex Education“ bei und ist inzwischen eine weltweit gefeierte Künstlerin. Ihr kürzlich erschienes Album „All of us Flames“ lotet Themen wie Identität, Sexualität und Unterdrückung aus und ist, wie Furman selbst meint, exklusiv für marginalisierte Gruppen geschrieben. Am 6. November spielt Furman im Festsaal Kreuzberg.

München: Sudan Archives im Ampere

Brittney Denise Parks alias Sudan Archives ist eine der spannendsten Küntler:innen unserer Zeit: Mit graziler Leichtigkeit verschmilzt bei ihr HipHop mit R’n’B, westafrikanischen Pop und einem unkonventionellen Geigenspiel. Ihr aktuelles Album „Natural Brown Prom Queen“ ist so schon ein echtes Spektakel, doch gerade live dürfte es zum Klub-Highlight werden … am 6. November spielt Sudan Archives im Ampere.

Köln: Yung Lean im Carlswerk Victoria

2013 taucht plötzlich dieser neue Rap-Style auf: Cloudrap – und wer ist Vorreiter dieser Bewegung? Ein junger Schwede. Eine wirklich ungewöhnliche Geschichte. Doch Yung Lean ist wahrscheinlich der wichtigste europäische Rapper für die aktuelle Generation. Auch, wenn der 26-Jährige lange Zeit wieder etwas mehr im Verborgenen agiert hat, ist er jedoch stets produktiv geblieben. Erst dieses Jahr veröffentlichte er mit „Stardust“ ein neues Album, auf dem er unter anderem von FKA twigs unterstützt wird. Am 4. November spielt Yung Lean im Carlswerk Victoria.

Stuttgart: Disarstar im Im Wizemann

Erst letzten Freitag hat der Hamburger Rapper sein neues Album „Rolex für alle“ veröffentlicht. Das Album ist mindestens so radikal, wie die implizite Forderung des Albumtitels klingt: Eine konsequente Fortsetzung des Vorgängers „Deutscher Oktober“. Nun ist Disarstar auch schon auf Tour – zwar verschenkt er keine goldenen Armbanduhren, aber dennoch darf man sich auf ein energetisches Live-Erlebnis freuen. Am 5. November ist sein nächste Konzert im Im Wizemann.