MUSIK

Konzerte in den USA: Rückkehr zur Normalität im Herbst?

Konzert
Foto: Free-Photos von Pixabay

Dr. Anthony S. Fauci ist so etwas wie der Christian Drosten der USA. Der Immunologe ist ein weltweit anerkannter Experte für ansteckende Krankheiten und nimmt seit Beginn der Coronapandemie eine zentrale Rolle als Berater der US-amerikanischen Regierung und Bevölkerung ein. Nun hat Fauci sich laut der New York Times zur Möglichkeit von Konzerten geäußert. Dabei hat er vorausgesagt, dass diese wohl im Herbst wieder möglich sein könnten.

Damit möchte Fauci allen Veranstalter*innen Hoffnung geben, die natürlich nicht nur hier in Deutschland, sondern auch in den USA unter den Restriktionen leiden. Allerdings ist seine Projektion stark von der Impfrate abhängig. Wenn es gelänge, bis zum Herbst 2021 zwischen 70 und 85 Prozent der Bevölkerung gegen Covid-19 zu impfen, stünde einer Wiederöffnung der Bühnen nichts im Wege, so der Arzt.

„Wenn alles gut geht, ist es im Herbst 2021 so weit“, sagte Fauci im Rahmen einer virtuellen Konferenz der Veranstaltungsbranche. „Im frühen oder mittleren Herbst können sich die Leute auf der Bühne und im Publikum sicher fühlen.“ In diesem Fall könne man beginnen, zur Komplettbestuhlung zurückzukehren.

Die Vorhersagen des Arztes lassen sich natürlich auch auf deutsche Verhältnisse übertragen. Einerseits machen sie Hoffnung, weil sie einmal mehr deutlich machen, dass eine Rückkehr zur Normalität nur eine Frage der Zeit ist. Andererseits ist auch klar, dass es dauern wird, bis ein ausreichender Teil der Bevölkerung gegen das Virus geimpft ist. Allerdings hat Fauci explizit von Indoor-Veranstaltungen gesprochen. Welche Regeln im kommenden Sommer für Festivals und Konzerte unter freiem Himmel gelten werden, ist derzeit noch völlig offen.