Zum Inhalt springen

„Kranitz“: NDR zeigt zweite Staffel mit Jan Georg Schütte und Bjarne Mädel

Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte, Mitte) mit seinem Kumpel Manni (Bjarne Mädel, li. und re.), der zu sich selbst finden möchte.
Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte, Mitte) mit seinem Kumpel Manni (Bjarne Mädel, li. und re.), der zu sich selbst finden möchte.Foto: ARD Degeto/NDR/Thomas Leidig

„Kranitz – Staffel 2“: Jan Georg Schütte und Bjarne Mädel sind zurück im skurrilen Kammerspiel – ab sofort in der ARD-Mediathek und im NDR.

Der ungelenke Hochstapler Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte) ist zurück. In der zweiten Staffel der Comedy-Serie Kranitz macht der Immobilienmakler seinem Ruf als Scharlatan alle Ehre: neben seinem in Staffel eins begonnenen Side-Business der Paartherapie begint sich Kranitz in Staffel zwei zusätzlich aufs Feld der App-Entwickler. Sein Plan: eine Datin-App entwickeln, die sein Whole-Life-Solution Paket vervollständigt: Erstmal vermittelt er einem jungen Paar ein schönes Haus, bei Beziehungsstress gibt’s die Paartherapie, und wenn gar nichts mehr hilft, gibt’s über seine App – die den intelligenten Namen „Krating“ trägt – direkt ein neues Liebesangebot.

Lothar (Peter Simonischek, re.) und Madison (Alice Dwyer, Mitte) hoffen auf die Hilfe von Kranitz (Jan Georg Schütte, li.).
Lothar (Peter Simonischek, re.) und Madison (Alice Dwyer, Mitte) hoffen auf die Hilfe von Kranitz (Jan Georg Schütte, li.). Foto: Foto: ARD Degeto/NDR/Thomas Leidig

Das Problem an seinem Plan ist wie immer seine Tätigkeit als Paartherapeut, die ihn stetig in neue skurrile Ausnahmesituationen bringt. So hilft Klaus Kranitz seinem alten Vater Lothar (Peter Simonischek), einem renommierten Wissenschaftler, bei seiner von Impotenz geplagten Liaison mit seiner 30-jährigen amerikanischen Assistentin Madison (Alice Dwyer), verliebt sich in eine Patientin (Laura Tonke) und lässt wiederum einen anderen (Yannik Heckmann) bei sich schlafen. Zu allem Überfluss scheint sein guter Kumpel und Auftragskiller Manni (Bjarne Mädel) in ernsthaften Schwierigkeiten zu stecken, was ihn dazu bewegt, endlich sein Gewissen namens Mathieu (ebenfalls Bjarne Mädel) zu entdecken.

Die zweite Staffel Kranitz besticht wieder mit einem guten Cast, pointierten Dialogen und einem herausragend lustigen Jan Georg Schütte. Die Serie läuft bereits seit einigen Tagen in der ARD-Mediathek, doch ab dem 30. November wird die Serie ebenfalls im linearen TV im NDR gezeigt. Mehr Infos zur Serie und einen ausführlicheren Text findest du hier.