K’s Choice

ks_choice_-25_credit_jen_rosenstein22-kopie
Jen Rosenstein

Früher haben K’s Choice behauptet, das K in ihrem Namen stünde für Josef K., den Protagonisten aus Kafkas „Prozess“. Mittlerweile hat die Band aber zugegeben, dass sie den Buchstaben nur ausgewählt haben, weil er gut klingt – und das reicht ja auch. Als eine der wenigen international bekannten belgischen Gruppen muss K’s Choice schon lange niemanden mehr mit literarischen Anspielungen beeindrucken. Im März erst hat die Band um die Geschwister Sarah und Bernd Bettens ein Best-Of-Album ihrer 25-jährigen Geschichte veröffentlicht. Ihr einzigartiger Sound zwischen Folk, Grunge und Alternative Rock ist dort genauso zu hören, wie im Herbst endlich auch wieder live zu erleben.

10. 11. Frankfurt

11. 11. München

12. 11. Berlin

13. 11. Hamburg

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden