Zum Inhalt springen

Chris de Burgh

chris-de-burgh_kbk-gmbh
KBK GmbH

Der irische Poptitan geht mit Material aus 21 Studioalben auf Tour...vielleicht ist auch eine »lady in red« dabei.

Keiner hat rote Abendkleider malerischer besungen als er. Aber man sollte Chris de Burgh nie auf seine Hommage an die geheimnisvolle „Lady in red“ reduzieren. Aus der Feder des irischen Popbarden stammen auch kritische Stücke über den Nordirlandkonflikt oder den Falklandkrieg. Gesellschaftskritisch geht es auch auf seinem aktuellen Album „A better World“ zu. Hier nimmt sich sich der Pianist und Gitarrist unter anderem der Flüchtlingsthematik an. Mit seinem Material aus einundzwanzig Studioalben kommt der Singer/Songwriter nun auf große Deutschlandtour. Vielleicht ist auch „Lady in red“ dabei.

3. 5.   Wuppertal

 5. 5.   Osnabrück

 6. 5.   Hannover

 8. 5.   Berlin

 9. 5.   Hamburg

11. 5.   Braunschweig

13. 5.   Oldenburg

14. 5.   Göttingen

16. 5.   Wetzlar

17. 5.   Leipzig

19. 5.   Halle (Saale)

22. 5.   Stuttgart

23. 5.   Essenbach

25. 5.   München

26. 5.   Würzburg

28. 5.   Essen

29. 5.   Frankfurt

31. 5.   Baden-Baden