My Baby

Blues 'mal anders: Das holländische Trio spielt groovende, schrille und mystische Rhythmen.

my-baby_karsten-jahnke-konzertdirektion
Karsten Jahnke Konzertdirektion

Zugegeben, Amsterdam bringt man nicht gerade mit Blues in Verbindung. Das holländische Trio My Baby schreibt die Genregeographie aber derzeit um: Mit groovigen Intermezzi, schrill psychedelischen E-Gitarrensolos und einer mystischen Voodoo-Ästhetik hat die Gruppe um Sängerin Cato van Dyck ihre Heimat Holland auf die Blueslandkarte geholt. Selbst Bluesikone Seasick Steve ist Fan der Band, die mir ihren neuem Album „Prehistoric Rhythm“ in den Startlöchern steht.

15. 4.   Hamburg

16. 4.   Berlin

17. 4.   Köln

18. 4.   München

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden