Zum Inhalt springen

Lisa Who

lisa-who-presse-03-simon-wahlers-klein
Simon Wahlers

Der träumerische, tiefenentspannte Pop der Berlinerin dürfte die Frage nach ihrem Nachnamen bald erübrigen.

Lisa Wer? Fast scheint es, als wolle Lisa Who – bürgerlich Lisa Nicklisch – mit ihrem Künstlernamen selbstironisch darauf hinweisen, dass sie momentan eher noch Geheimtipp als Superstar ist. Zumindest als Solokünstlerin, denn die Berlinerin ist in der deutschen Musiklandschaft schon lange aktiv, bisher aber als Songschreiberin für andere Künstler oder als die Keyboarderin von Madsen. Nun ist ihre Zeit gekommen: Auf ihrem Debütalbum „Sehnsucht“ macht Lisa Who träumerischen, tiefenentspannten Pop, der durch ihrer glasklare Stimme Form gewinnt. Nach ihrer anstehenden Herbsttournee kann die Musikerin auch getrost auf das Who als Namenszusatz verzichten.
13. 9. Nürnberg
14. 9. Erfurt
15. 9. Leipzig
16. 9. Dresden
17. 9. Berlin
20. 9. Hamburg
23. 9. Karlsruhe
24. 9. Stuttgart
25. 9. München
1. 10. Düsseldorf
2. 10. Wiesbaden