MUSIK

Lucas Santtana – „O Céu É Velho Há Muito Tempo“

Lucas Santtana O Céu É Velho Há Muito Tempo
Lucas Santtana O Céu É Velho Há Muito Tempo, Albumcover

Mit Lucas Santtana ist es wie mit Bob Dylan: man kann die Texte konzentriert studieren und analysieren. Oder man kann sich schlicht von Musik und Gesang betören lassen. Der 1970 im brasilianischen Salvador de Bahia geborene Santtana hat glücklicherweise ein weitaus angenehmeres Organ als der 30 Jahre ältere Singer/Songwriter-Übervater. Aber wie Dylan widmet er sich ernsten Themen, und wird dabei explizit politisch. Wer des Portugiesischen mächtig ist, kann also vernehmen, wie Santtana über Korruption singt, selbsternannte Patrioten in seiner Heimat kritisiert und direkt zum Demonstrieren auffordert. Sein achtes Album heißt auf Deutsch „Der Himmel ist schon lange alt“. Ähnlich tröstend ist die Musik darauf: statt sich wie früher Electronica und HipHop zu widmen, reduziert Lucas Santtana den Sound auf gezupfte Akustikgitarre und sanfte Stimme. „Es ist an der Zeit, in die Ohren der Menschen sanft hineinzuflüstern“, kommentiert der Künstler den Umschwung. Eine gute Entscheidung: so warm und einlullend hat seit Joao Gilberto kaum ein Singer/Songwriter geklungen.

Bei Amazon bestellen

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden