MUSIK

Luwten veröffentlicht neues Album „Draft“

Luwten
Foto: Eddo Hartmann

Es ist ein bisschen ironisch, dass Luwten ihr neues Album „Draft“ genannt hat. Denn der Künstlername von Tessa Douwstra bedeutet wörtlich „Ort ohne Wind“. Nachdem die niederländische Musikerin ihr Album im März mit der Single „Sleeveless“ angekündigt hat, erscheint heute das Album dazu.

Der Titel ergibt aber doch Sinn, denn es geht Luwten darum, ein bisschen mehr Luft, ein bisschen mehr Input von draußen zuzulassen. „Wie viel Alleinsein kommt daher, dass es hilft?“, fragt die Künstlerin. „Wieviel kommt daher, dass man Angst hat? Hilft Alleinsein dabei, authentisch zu sein? Oder ist Authentizität etwas, nach dem man auch mit anderen suchen könnte oder gar sollte? Mir ist aufgefallen, dass ich viel über Denken versus Fühlen und Alleinsein versus Zusammensein schreibe. Ich liebe die Idee von Musik als Selbsterfahrung. Für die Macherin wie für die Zuhörer*innen.“

Soundmäßig hat sich Luwten aus sehr verschiedenen Richtungen Inspiration geholt. Musikalisch beruft sie sich für ihren Pop auf Komponisten wie Steve Reich und Künstler wie Ólafur Eliasson. Für ihren Gesang wiederum hat sie sich von Neosoul-Künstler*innen wie Solange, D’Angelo oder Frank Ocean beeinflussen lassen.

„Draft“ erscheint heute bei Glassnote Records.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden