KUNST

Land der begrenzten Möglichkeiten

Matt Black American Geography Hamburg Deichtorhallen
Matt Black: Allensworth, California, USA, 2014© Matt Black/Magnum Photos

Weltweite Premiere feiert die Ausstellung „Matt Black. American Geography“ im Haus der Photographie der Hamburger Deichtorhallen: Darin nimmt Magnum-Fotograf Matt Black (*1970) Besucher*innen mit auf den visuellen Road Trip durch 46 US-Bundesstaaten. Black zeigt kein schillerndes Alles-ist-möglich-Land, sondern bildgewaltige Realitäten zwischen Armut und Migration.

Das Haus der Photographie der Deichtorhallen knüpft mit der Ausstellung an die Reihe von Dokumentarfotograf*innen an, die sich mit kritischem Blick gesellschaftspolitischen Themen widmen und mit der starken Wirkung und Bildsprache ihrer fotografischen Werke auf soziale Begebenheiten ihres Landes aufmerksam machen.

Die Ausstellung startet am 25. September und läuft bis zum 3. Januar 2021

Mehr Infos zur Ausstellung gibt es auf der Homepage der Deichtorhallen.