MUSIK

Meat Loaf ist tot: Womöglich ist der Sänger an Corona gestorben

Meat Loaf
Meat Loaf im Jahr 2019 auf der GalaxyCon.Foto: Super Festivals, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons
  • Am Freitag, den 21. Januar, hat die Welt erfahren, dass der Rocksänger Meat Loaf tot ist
  • Der Rocksänger und Schauspieler („The Rocky Horror Picture Show“, „Fight Club“) war 74 Jahre alt
  • Er wurde mit Songs wie „Bat out of Hell“ oder „I’d do anything for Love (but I won’t do that)“ weltberühmt
  • Nun gibt es Gerüchte, dass der Impfgegner an einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben sein könnte

Marvin Lee Aday, wie Meat Loaf bürgerlich hieß, war in den 70er-Jahren zu einem international bekannten Star geworden. Sein erfolgreichstes Album war „Bat out of Hell“ von 1977, auf dem er die Ikonographie von Hard Rock und Metal mit melodramatischem, von seiner Zeit als Musicaldarsteller inspiriertem Pop verbunden hat. Er war auch für seine theatralischen Bühnenshows bekannt.

Auch als Filmschauspieler war Meat Loaf aktiv. So hat er 1975 in „The Rocky Horror Picture Show“ die Rolle des Eddie gespielt; in David Finchers „Fight Club“ (1999) war er als krebskranker Bob zu sehen.

In den letzten Jahren ist der Künstler aber vor allem mit kontroversen Äußerungen aufgefallen. So hat er den Klimawandel geleugnet und vor zwei Jahren die Klimaaktivistin Greta Thunberg kritisiert. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Meat Loaf sich gegen Schutzmaßnahmen wie die Impfung oder eine Maskenpflicht ausgesprochen. Nun ist bekannt geworden, dass er möglicherweise selbst an einer Infektion mit Covid-19 gestorben sein soll.

Wie das Klatschportal TMZ berichtet, soll Meat Loaf einige Tage vor seinem Tod ein Geschäftsessen abgesagt haben, weil er schwer an Covid-19 erkrankt war. Bald darauf soll sich sein Zustand rapide verschlechtert haben. Ob der Musiker trotz seiner Äußerungen geimpft war, ist bisher nicht bekannt. Im August 2021 hat er einer amerikanischen Zeitung noch gesagt: „Wenn ich sterbe, dann sterbe ich, aber ich lasse mich nicht kontrollieren.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden