Messer kommen im März 2020 auf „No Future Tour“

Messer kehren Ende August ins Knust zurück.
Im Herbst finden wieder Konzerte im Knust statt. Den Anfang machen Messer. Foto: Moritz Hagedorn

Kaum hat Sänger Hendrik Otremba mit seinem zweiten Buch „Kachelbads Erbe“ den besten deutschsprachigen Roman des Jahres veröffentlicht, nimmt auch schon die Gruppe Messer wieder Fahrt auf. Die Singles „Anorak“ und „Der Mieter“ liefern bereits erste Hinweise, wie das vierte Messer-Album „No Future Days“ klingen wird: In kompakter Besetzung als Quartett integrieren sie Elemente aus Dub und Reggae in den wieder etwas klassischer daherkommenden Postpunk-Sound. In ihrem eigenen Studio haben Philipp Wulf, Milek, Pogo McCartney und Hendrik Otremba die neue Platte erstmalig vollständig selbst produziert.

 

 

Die Releasetour von „No Future Days“ findet im März 2020 statt, Karten im Vorverkauf gibt es hier.

13. 3. Köln, Gebäude 9

14. 3. Münster, Gleis 22

20. 3. Hannover, Capitol

21. 3. Wuppertal, Börse

22. 3. Saarbrücken, Sparte 4

23. 3. Stuttgart, Merlin

24. 3. München, Milla

25. 3. Wien, Rhiz

26. 3. Dresden, Scheune

27. 3. Berlin, Musik & Frieden

28. 3. Hamburg, Knust