Netflix veröffentlicht Soundtrack zu „The Witcher“

Vor einem Monat, am 20. Dezember, erschien die Serie „The Witcher“ auf Netflix. Seitdem ist sie von mehr als 76 Millionen Haushalten gestreamt worden, womit sie eine der erfolgreichsten Netflixproduktionen überhaupt ist. Bei einem Großteil der Fans wird vor allem der Song „Toss a Coin to your Witcher“ von dem Barden Jaskier im Gedächtnis geblieben sein. Einen offiziellen Release der Musik aus der Serie gab es bisher aber noch nicht, stattdessen findet man unzählige Coverversionen und inoffizielle Versionen auf YouTube, Spotify & Co. Dies soll sich jetzt ändern, denn Netflix hat angekündigt, am Freitag den 24. Januar endlich den Soundtrack zur Serie zu veröffentlichen. Der Hit „Toss a Coin to your Witcher“ ist bereits erschienen und kann auf Spotify angehört werden.

„The Witcher“ eine der erfolgreichsten Netflixproduktionen überhaupt

Die erste und bisher einzige verfügbare Staffel von „The Witcher“ ist das wahrscheinlich erfolgreichste Seriendebüt überhaupt. Gleichzeitig sind die oben genannten  Zahlen auch irreführend. Netflix hat nämlich alle Haushalte gezählt, bei denen die Serie mindestens zwei Minuten lief. Diese Watchtime sei ausreichend, um eine Intention des Nutzers festzustellen. Der Ansatz, Zuschauerzahlen auf diese Weise zu messen, ist jedoch relativ neu. Laut einer früheren Richtlinie des Streamingdienstes mussten mindestens 70% einer Folge oder Serie gesehen werden, damit sie für die Statistik wirksam wird. Nach den früheren Messwerten erreichte etwa die Serie „Bird Box“ allein in der ersten Woche 26 Millionen Zuschauer.

Staffel 2 kommt wahrscheinlich 2021

Die Arbeit an der zweiten Staffel von „The Witcher“ hat bereits begonnen. Die Dreharbeiten beginnen ab Februar, die zweite Staffel soll dann 2021 folgen. Jedoch wollten sich Netflix und Serienmacherin Lauren S. Hissrich noch nicht auf ein genaues Datum festlegen. Hissrich wollte sich genügend Zeit lassen, um die Qualität der Fortsetzung zu gewährleisten. In Staffel 2 sollen die verschiedenen Handlungsstränge von Geralt (Henry Cavill), Ciri (Freya Allan) und Yennefer (Anya Chalotra), die in Staffel 1 eingeführt wurden, viel enger miteinander verknüpft werden. Auch die für viele Fans verwirrenden Zeitsprünge werden weniger, weil die Hintergründe der Story jetzt etabliert sind, und die Handlung so mehr Fahrt aufnehmen kann. chd

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden