Zum Inhalt springen

The Witcher: Alles, was ihr über die Netflix-Serie wissen müsst

Nach zwei Jahren Produktion ist es endlich so weit: „The Witcher“ startet am 20. Dezember auf Netflix. Hier findet ihr alles, was ihr zum Einstieg in das düstere Fantasy-Epos wissen müsst.

Nachdem die Vorfreude auf den Serienstart von „The Witcher“ auf Netflix die letzten Woche über mit allerlei Posts und Teasern angefeuert wurde, ist es jetzt endlich so weit: Die Serie geht am 20. Dezember an den Start. Anscheinend ist die Vorfreude sogar so groß, dass Netflix bereits vor der Ausstrahlung der ersten Staffel eine zweite in Auftrag gegeben hat. Oben auf unserer Seite könnt ihr euch schon mal mit dem finalen Trailer auf die Fantasy-Serie einstimmen.

Was ist „The Witcher“?

Das düstere Fantasy-Epos hat seine Wurzeln in den Romanen des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski. Im Zentrum der Handlung steht der Hexer Geralt von Rivia. Die titelgebenden Hexer sind Monsterjäger, die in isolierten Gemeinschaften trainieren, um übermenschliche Fähigkeiten zu erlangen. Dabei durchlaufen sie mithilfe von Kräutern und Tinkturen diverse Mutationen, die ihren Stoffwechsel verändern. Hexer sind daher unfruchtbar, immun gegen die meisten Krankheiten, übermenschlich stark und schnell, und verfügen sogar über begrenzte Magie.

Denn „The Witcher“ ist ein zwar ein Fantasy-Franchise, aber ein düsteres, erwachsenes, das sich nicht davor scheut, gesellschaftskritische Fragen zu stellen. Die Welt der „Witcher“-Reihe befindet sich in einem großen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruch. Große Teile der mittelalterlich inspirierten Gesellschaft drohen, in der neu aufkommenden Zukunft ihren Platz zu verlieren. Minderheiten wie Elfen und Zwerge sind nicht selten Opfer von rassistischen Ressentiments, geschürt durch die wachsenden politischen Unruhen.

Die Meisten werden „The Witcher“ indes als Videospielreihe kennen. Ihnen ist die neugefundene Popularität der Bücher zu verdanken, die jetzt auch zu der Netflix-Verfilmung geführt hat. Die Videospiel-Trilogie, entwickelt von CD Projekt Red, konzentrieren sich vermehrt auf die Kernhandlung der Serie. Hexer Geralt leidet unter Amnesie, und begibt sich auf die Suche nach seiner Ziehtochter Ciri, die eine Schlüsselrolle im Kampg gegen eine drohende, fantastische Bedrohung zu sein scheint.

Worin unterscheidet sich die Netflix-Version?

Die Netflix-Fassung orientiert sich ebenfalls an der zentralen Handlung von Geralts Suche nach Ciri. Doch zieht die Serie laut Showrunnerin und Drehbuchautorin Lauren Schmidt Hissrich mehr Inspiration aus den Romanen von Andrzej Sapkowski als aus den Videospielen. Viel mehr ist über die Handlung der Netflix-Serie noch nicht bekannt, aber es gibt bereits die Titel der ersten fünf Folgen auf Netflix.

Alle bisher bekannten Episoden-Titel von „The Witcher“

1: „Des Endes Anfang“

2: „Vier Mark“

3: „Verrätermond“

4: „Bankette, Bastarde und Begräbnisse“

5: „Aufgestautes Begehren“

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden