MUSIK

New Gen: New Gen

Jede Woche stellen wir hier eine spannende Neuerscheinung zur Debatte. Es diskutieren Carsten Schrader, Mitja Steffens und Philipp Kressmann von der kulturnews. Und als Gast: Noah Becker, der mit dem in Berlin ansässigen Bandprojekt Bakery und dem Debüt „Lucy“ gerade voll durchstartet.

Noah: Ziemlich coole, typisch britische Beats. Aber ich höre auch Toni Braxton und Felix Laband.

Carsten: Ich gehe mit, aber da Trap, Grime und Dancehall nicht mein angestammter Haussound sind, nähere ich mich dieser Platte eher über ein theoretisches Interesse. Mir gefällt diese neue Londoner Bewegung, bei der vor allem Caroline SM die Strippen zieht: Clubnächte in Dalston, eine Show beim Online-Radiosender Radar Radio und Playlists mit spannenden neuen Acts. Von Stormzy hatte ich natürlich schon gehört, aber jetzt kenne ich auch Kojey Radical, Tiggs da Author und Ray BLK.

Mitja: Vom Mercury Prize für Skepta habe ich natürlich auch gehört, aber ansonsten bin ich in dieser Szene nicht so drin. Nachdem ich „Konnichiwa“ jetzt aber rauf und runter gehörte habe, könnte New Gen durchaus folgen. Da hat es so viele nice Tracks, dass ich gar nicht erst aufzuzählen anfange.

Philipp: Schade, denn so zeitgemäß diese Platte mit der ultralangen Rapper-Gästeliste auch sein mag – die versprochene Sensation höre ich beim besten Willen nicht raus. Kann man laut im Auto hören. Kann man aber auch sein lassen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden