Zum Inhalt springen

Protomartyr: Mit „Make Way“ auf dem Weg zu Album Nummer 6

Protomartyr_Light_PC_Trevor Naud_300dpi
Foto: Trevor Naud

Das Quartett aus Detroit hat mit einem unheimlichen Video sein neues Album „Formal Growth in the Desert“ für den Juni angekündigt.

  • Protomartyr haben ein neues Album namens „Formal Growth in the Desert“ angekündigt.
  • Heute gibt es dazu die neue Single „Make Way“ samt Video.
  • Alle Infos inklusive Trackliste und Cover gibt es hier.

„Formal Growth in the Desert“ ist das sechste Album von Protomartyr und erscheint am 2. Juni. Obwohl die Band die Platte in Texas aufgenommen hat, spielt die Wüstenlandschaft im Titel nur eine Teilrolle. Auch Protomartyrs Heimatstadt Detroit ist gemeint, wie Sänger Joe Casey verrät. „Die Wüste ist eher eine Metapher oder ein Symbol“, sagt er, „für emotionale Wüsten oder einen Ort oder eine Zeit, in der das Leben zu fehlen scheint.“ Als Inspiration diente eine Zeit großer Veränderungen im Leben von Casey, darunter der Tod seiner Mutter nach langer Alzheimer-Krankheit. Schon auf dem Vorgänger hatten sich Protomartyr mit der Pandemie auseinandergesetzt.

„Make Way“ ist ein intensiver Song und nicht nur die erste Single, sondern auch der Eröffnungssong des Albums. Über das Video sagt Regisseur Trevor Naud: „Es gibt eine bewusste Verbindungslinie zwischen den Videos zu ,Make Way‘ und 2020’s ,Worm in Heaven‘. Die beiden Songs fühlen sich zusammengehörig an. Deshalb wollte ich, dass die Videos sich so anfühlen, als würden sie in der gleichen Welt existieren.

Es gibt verschiedene Ebenen von Experimenten, die alle in einer geschlossenen Umgebung stattfinden. Wir wissen nicht, was mit der Welt da draußen passiert ist, aber es gibt einen Unterton, dass irgendwas nicht stimmt.“