Zum Inhalt springen

„Pure“ in der Arte-Mediathek: Pure Sexobsessionen

In der Arte-Mediathek steht mit „Pure“ eine Serie, die aus Fremdscham ihre Pointen zieht und damit ernsthaft Sorgen junger Menschen benennt.

Vor eineinhalb Jahren lief die Serie auf ZDFneo und in der ZDF-Mediathek, jetzt kann Pure in der Arte-Mediathek gestreamt werden. Im Mittelpunkt der Serie steht die von Charly Clive gespielte Marnie, die mit 24 Jahren und unkontrollierbaren Sex-Obsessionen nach einem Eklat im Elternhaus aus ihrem Heimatdorf nach London fliegt und dort zunächst zu einer Schulfreundin zieht. Pure ist eine äußerst schwarzhumorige Serie über die Selbstfindung einer jungen Frau, die vielerlei Probleme hat, unter anderm leidet sie an der Zwangsstörung Pure O., die aber immer nach vorne schaut und in London schon bald neue Freundschaften schließt.

Im Mittelpunkt der Serie Pure steht da nie das Didaktische, das bei solchen Serie – vor allem denen aus den USA – im Mittelpunkt steht. Vielmehr ist es der Spaß an peinlichen Szenen und Fremdscham, der die Verantwortlichen, allen voran Charly Clive selbst, antreibt. Näheres zu dieser wirklich auch tiefschürfenden Serie finden Sie hier.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden