Zum Inhalt springen

Quaratunes streamt Bernd Begemann & Die Befreiung

Bernd Begemann
Foto: Sven Sindt

Bernd Begemann ist einer der einflussreichsten deutschen Songwriter der letzten Jahrzehnte. Kein Wunder, dass auch er bei den Quaratunes mitmischen wird.

Wer wissen will, was Miss Juni eigentlich so im Dezember macht, der ist bei Bernd Begemann an der richtigen Adresse. Der Hamburger Musiker und Entertainer gilt als einer der Begründer der Hamburger Schule und veröffentlicht seit über 30 Jahren Musik. An dieser kann sich nun ein breites Publikum digital erfreuen, denn der gebürtige Braunschweiger spielt ein Konzert in der Hamburger Quaratunes-Reihe. Die Veranstalter kündigten den Stream auf der extra eingerichteten Website für Ostersonntag, den 12. April um 20:15, an. Zusammen mit seiner Band Die Freiheit sollte Bernd Begemann ab dem 16. April eigentlich auf Tour gehen, durch die Coronakrise müssen nun jedoch Alternativen gefunden werden.

Da kommt die Quaratunes-Initiative gerade recht. Sie wirkt dem schlagartig erliegenden kulturellen Leben mit zahlreichen Livestreams entgegen. So bleibt die Hamburger Kulturszene so lebendig wie möglich und die Künstler*innen können durch Spenden existenziell notwendige Einnahmen erhalten. Dadurch entsteht auch in der aktuellen Krise die Möglichkeit, trotz Isolation aktiv zu der Aufrechterhaltung systemrelevanter Kultur beizutragen.

Die Quaratunes sind ein gemeinsas von Rockcity Hamburg, der Karsten Jahnke Konzertdirektion und der PM Veranstaltungstechnik. Ein Drittel des Erlöses wird PM Blue Veranstaltungstechnik freischaffenden Dienstleister*innen aus der Bühnentechnik- und Veranstaltungsbranche zukommen lassen, zwei Drittel der Einnahmen gehen via RockCity Hamburg e.V. an die Musikschaffenden der Hansestadt.

Das Konzert wird auf dem YouTube-Kanal der Quaratunes sowie auf Facebook gestreamt. kü