Zum Inhalt springen

Rammstein: Konzert aus Paris

Ein Mann mit geschlossenen Augen
Rammstein-Sänger Till LindemannFoto: Rammstein GbR

Rammstein machen an Silvester in München nun doch nicht den Böllern Konkurrenz. Höllisch laut wird aber auch dieser Konzertfilm bei Arte!

Rammsteins geplantes Konzert an Silvester auf der Theresienwiese in München wurde gerade abgesagt, was nicht nur die potenziellen 150 000 Besucherinnen und Besucher enttäuscht. Etwas Trost für die Fans der Düsterrocker gibt es nun auf Arte und in der Mediathek: Da läuft der Konzertfilm „Rammstein: Paris“, der bei zwei Rammstein-Gigs in der französischen Hauptstadt im Jahr 2012 gedreht wurde, vom schwedischen Regisseur Jonas Åkerlund, der schon Musikvideos für viele weltbekannte Künstlerinnen, Künstler und Bands gedreht hat: U2, Metallica, Madonna, Lady Gaga, Beyoncé, Pink, The Rolling Stones, Paul McCartney, Robbie Williams, Coldplay, Ozzy Osbourne und Pussy Riot.

<a href=
Rammstein Konzert München“ width=“1024″ height=“682″ /> Feuer frei: Rammstein und ihre Pyrotechnik. Foto: Rammstein GbR

Rammstein: Paris“ kam erst 2017 ins Kino, weil Åkerlund mit so viel Aufwand  – unter anderem 70 verschiedene Kamerapositionen! – gedreht hatte, dass er die Zeit brauchte um das bestmögliche Ergebnis zu produzieren. Der Lohn der Mühe: ein Videoalbum voller skurriler Effekte und harter Schnitte und der UK Music Video Award 2017 in der Sparte „Best Live Concert“.

RammsteinParis“ läuft am Freitag um 00:50 Uhr auf Arte und ist bis Ende November in der Mediathek.

Wir hören auch immer noch gerne die aktuelle Platte von Rammstein.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden