Zum Inhalt springen

Roger Cicero: Cicero sings Sinatra

Zum 100. Geburtstag Sinatras ehrt Roger Cicero den Meister aller Croonerklassen.

Roger Cicero hatte sich definitiv übernommen im Jahr 2015: Erschöpfungssynrdom, Verdacht auf Herzmuskelentzündung. Monatelang arbeitete er sich an den Vorbereitungen zu seiner Sinatra-Hommage ab, zwischendurch noch auf der Mailänder Expo die deutschen Swingfarben vertreten, in allen Gassen gehansdampft also, wie man den Mann mit dem coolen Hut eben kennt.

Während zurzeit die geplanten Showtermine 2016 noch mit dem kleinen, gesundheitsbedingten Fragezeichen versehen sind, steht vor und hinter den Aufzeichnungen der Hamburger Sinatra-Show vom September allerdings ein fettes !.

Wer sich so tief vor Ol’ Blue Eyes verneigt wie Cicero, muss motiviert und konzentriert sein bis in die letzte Nervenfaser. Das löst er ein, bleibt dabei locker, singt eher vor dem Beat als dahinter wie zumeist auch sein Vorbild – und hat mit Sasha und Xavier Naidoo ein bestgelauntes Ratpack aufzubieten. Plus Yvonne Catterfeld als Cheek-to-Cheek-Gespielin. ron