MUSIK

Rufus Wainwright teilt neue Single „Trouble in Paradise“

Untätig war Rufus Wainwright die letzten sieben Jahre nach „Out of the Game“ nicht, aber neben dem Coveralbum „Northern Lights“ und der Shakespeare-Sonett-Vertonung „Take all my Loves“ ließ er sein eigenes Material schmerzlich vermissen. Gestern meldete sich der Pop-Großmeister mit der Single „Trouble in Paradise“ zurück, die im BBC Radio 2 ihre Premiere feierte.

Er selbst sagt über „Trouble in Paradise“ „After the opera world and natural aging, I can now sing at the full power of my abilities, and this record really shows that off.“ Die Inspiration für das neue Album, das bisher noch ohne Titel oder Veröffentlichungsdatum bleibt, fand Rufus Wainwright in L.A., wo vor 20 Jahren bereits sein selbstbetiteltes Debüt entstand: „As soon as I got to LA I realised I wanted to make another of those good, old-fashioned records.“