Zum Inhalt springen

Schauspielerin Arlene Dahl ist tot

Arlene Dahl
Kingkongphoto & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA, CC BY-SA 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0>, via Wikimedia Commons

In den 50ern wurde Dahl mit ihren roten Haaren zur Hollywood-Ikone. Jetzt ist sie im Alter von 96 Jahren verstorben.

  • Die Schauspielerin Arlene Dahl ist tot
  • Sie war in den 50ern und 60ern zu einem Hollywood-Star geworden
  • Nun ist Dahl im Alter von 96 Jahren verstorben

Ehe Arlene Dahl am Montag in Manhattan verstarb, galt sie als einer der letzten überlebenden Stars des klassischen Hollywood. Ihre größten Erfolge hat die US-Amerikanerin in den 50er-Jahren gefeiert. Bekannt wurde sie mit Abenteuerfilmen wie „Die Geliebte des Korsaren“ (1952) oder „Der blaue Stein des Maharadscha“ (1953). Zentraler Teil ihres Image waren ihre roten Haare – die Dahl allerdings färbte. Ihre berühmteste Performance war 1959 die Rolle der Carla Goetaborg in „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“.

Dahl war sechsmal verheiratet, unter anderem mit den Schauspielern Lex Barker und Fernando Lamas. Aus der Ehe mit Lamas ging der gemeinsam Sohn Lorenzo Lamas hervor, der selbst Schauspieler ist. Er hat den Tod seiner Mutter auf Instagram bekannt gegeben. „Sie war wirklich eine Naturmacht“, heißt es in dem Post. „Als wir uns näher kamen, nachdem ich erwachsen war, habe ich mich mehr und mehr auf sie als meine Ratgeberin verlassen und als die Person, die von allen, die ich kannte, am erfülltesten lebte und liebte.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lorenzo Lamas (@lorenzo_lamas)

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden