MUSIK

Scooter planen für 2022 ihre grösste Tour überhaupt

Scooter
Foto: Philip Nurnberger

Was Scooter vom letzten Jahr halten, ist spätestens seit Oktober klar. Da hat die Band ihren Song „FCK 2020“ veröffentlicht und damit denkbar klar Stellung bezogen. Für den Fall, dass ihr euch nicht mehr daran erinnern könnt, hier eine kleine Erinnerung:

Man kann den Ärger verstehen, denn die Pandemie hat Scooter wie so vielen anderen Künstler*innen gehörig die Pläne vermasselt. Tatsächlich waren H.P. Baxxter und Kollegen gerade auf Tournee in Russland, als der Lockdown ein Weiterreisen unmöglich gemacht hat. Aber es ist kein hilfloser Zorn, in den die Techno-Formation danach gefallen ist. Stattdessen ist sie zurück nach Hamburg und hat unverzüglich mit der Arbeit im Studio begonnen. Dabei sind Singles wie die obige herausgekommen, die insgesamt schon jetzt Millionen von Streams verzeichnen können – und das ist längst nicht alles. So gibt es nun nicht eine, sondern gleich zwei gute Nachrichten aus dem Hause Scooter.

Die erste: Noch im April kommt das 20. Studioalbum mit dem passenden Titel „God save the Rave“. Darauf wird natürlich auch „FCK 2020“ zu hören sein. Im Frühjahr 2022 werden Baxxter und Co. endlich auf die Bühnen zurückkehren. Und es wird nicht bloß irgendeine Tour, sondern die größte Arenatour, die Scooter je absolviert haben. 12 spektakuläre Liveshows sind geplant, die die Band durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Benelux führen werden. Die Tournee beginnt am 11. März in Stuttgart und endet am 26. März in Kiel.

Scooter auf Tour in 2020

11 .3. 2022 Stuttgart /// Schleyer-Halle

12. 3. 2022 München /// Olympiahalle

13. 3. 2022 Zürich /// Hallenstadion

15. 3. 2022 Antwerpen /// Lotto Arena

17. 3. 2022 Düsseldorf /// ISS Dome

18. 3. 2022 Bremen /// ÖVB-Arena

19. 3. 2022 Dresden /// Messe

21. 3. 2022 Wien /// Stadthalle

22. 3. 2022 Esch-sur-Alzette /// Rockhal

24. 3. 2022 Amsterdam /// Ziggo Dome

25. 3. 2022 Hannover /// ZAG Arena

26. 3. 2022 Kiel /// Wunderino Arena

Tickets gibt es am dem 19. März hier zu holen. Tickets nur für die deutschen Shows gibt es außerdem bei Eventim.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden