FILM

Doku über Pogues-Sänger: „Shane“ auf DVD

Eine Dokumentation über Shane MacGowan? Hat erst mal gar nichts mit Weihnachten zu tun, oder? Eben doch! Denn mit ihrem Hit „Fairytale of New York“ haben MacGowan und seine Pogues einen der größten modernen Weihnachtsklassiker geschrieben. Der Song vereint irische Musik mit Rock und einem Text über Weihnachten, der so gar nicht besinnlich ist – und hat damit Fans auf der ganzen Welt aus dem Herzen gesprochen. Viele kennen The Pogues heute wohl nur aufgrund von „Fairytale of New York“. Doch dass man Shane MacGowan damit Unrecht tut, will Regisseur Julien Temple mit seiner Doku beweisen. Jetzt gibt es „Shane“ auf DVD und Blu-ray.

MacGowan ist Ire, aber in England geboren und teilweise aufgewachsen. Als Erwachsener hat er das Aufkommen des Punk in London erlebt und diese neue Musik auf bis dahin ungeahnte Weise mit irischem Folk kombiniert. Mit seiner Band The Pogues wurde er bald für explosive Gigs bekannt. Auch als Person ist MacGowan immer wieder aufgefallen und angestoßen, durch seine Drogenexzesse, aber auch seine politische Positionierung. Regisseur Temple ist der perfekte Mann für diesen Job. Er hat nicht nur bereits mehrere Rockdokus gedreht, sondern war selbst von Anfang an beim Punk dabei – unter anderem als Freund von und Filmer für die Sex Pistols.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden