MUSIK

Shawn Colvin & Steve Earle: Colvin & Earle

Traumduo des Americana: Colvin & Earle

„Water is wide/Milk and honey on the other side“, singt dieses Americanatraumpaar, und zwar mit einer Schludrigkeit, die wirkt wie ein Schulterzucken – wenn man nicht ans andere Ufer kommt, wo alles so viel schöner aussieht, na und?

Die beiden kennen sich seit 30 Jahren und sind – um in der aquatischen Metaphorik zu bleiben – mit allen Wassern gewaschen, künstlerisch und biografisch. Vor allem Steve Earle hat sich im Leben viele Beulen und Schrammen geholt, die seinen Stil ebenso dominieren wie sein Äußeres (was längst zu einer veritablen Schauspielkarriere geführt hat).

Das Raubauzige, Schrammelige prägt auch dieses Duettalbum mit Shawn Colvin. Ob die beiden Granden des Folk und Country Originalmaterial singen oder Fremdes covern (wie „Ruby Tuesday“ und „You were on my Mind“): Stets sorgt der Produzent Buddy Miller für viel Sand im Getriebe und auf allen Gitarren-, Banjo- und Fiedelsaiten.

Nichts hier ist glattgeschliffen, höchstens manchmal Colvins Gesang, doch die schrundige Heiserkeit von Steve Earle braucht das als Gegenpol. Nashville, hör bloß weg. mw

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden