FILM

„Shining Girls“: Apple TV+ bringt Schocker mit Elisabeth Moss

Elisabeth Moss („The Handmaid’s Tale“, „The French Dispatch“) ist zurück: In der Serie Shining Girls (ab 29. 4., Apple TV+) spielt sie Kirby Mazrachi, eine Frau, deren Wirklichkeit nach einem brutalen Angriff eines Mannes vor sechs Jahren komplett brüchig geworden ist. Sie leidet unter Realitätsverschiebungen, die sie nur unter großen Mühen in den Griff bekommt. Als die Archivarin einer Zeitung in Chicago von einem weiteren Fall erfährt, bei dem eine Frau ermordet wurde, bemerkt sie Ähnlichkeiten zu ihrem Fall. Sie beginnt mit dem Reporter Dan Velazquez (Wagner Moura, „Narcos“) zusammenzuarbeiten.

Was ist wirklich in Shining Girls, was lediglich ein Konstrukt der Protagonistin? Was ist „lediglich“ dem metaphysischen Ansatz der Serie geschuldet? Immerhin mordet der Täter seit Jahrzehnten und altert dabei nicht. Als Kirby Mazrachi ihm auf die Schliche kommt und entdeckt, dass er ein vielfacher Frauenmörder ist, beginnt sie ihn zu jagen. Und das wird für alle Beteiligten zur großen Gefahr.

Elisabeth Moss spielt nicht nur die Heldin der Serie, sie ist auch Produzentin von Shining Girls, Regie führte Michelle MacLaren („Westworld“, „Better Call Saul“).

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden