FILM

Spides: Sender SYFY mit erstem Serien-Original

Allein schon die Besetzung des ersten in Deutschland produzierten SYfY-Originals „Spides“ ist kunterbunt: Da spielt Désirée Nosbusch („Bad Banks“) neben Francis Fulton-Smith („Rosamunde Pilcher“-Reihe), alle sprechen Englisch mitten in Berlin, obwohl sich Serien in deutscher Sprache längst auf dem internationalen Markt behauptet haben. Wahrscheinlich aber muss das so sein, weil man sonst Rosabell Laurenti Sellers (Foto, bekannt aus „Game of Thrones“) nicht in der Hauptrolle der Nora hätte besetzen können. (Anmerkung: Den Medien wurden die ersten Folgen in Englisch zur Ansicht freigegeben, inzwischen hat man die Dialoge synchronisiert.)

Nora liegt nach der Einnahme der Partydroge Blis zunächst im Koma und kann sich dann nicht mehr an ihre Familie erinnern. Was sie zunächst nicht weiß: Im Hintergrund agiert ein stranger Dr. Seltsam im Rollstuhl und koordiniert die Invasion Außerirdischer in Menschenkörper. Teils hölzern, teils haarsträubend unglaubwürdig von Showrunner Rainer Matsutani („Das Inferno – Flammen über Berlin“) inszeniert, zieht „Spides“ dennoch in seinen Bann, obwohl man kein Blis eingeworfen hat. Oder etwa doch? jw

ab 5. 3., 20.15 Uhr, SYFY