URBANE KULTUR

Sportwetten erobern die breite Gesellschaft

Sportwetten

Bereits in der Antike beliebt

Sportwetten gibt es bereits seit der Antike. Im 7. Jahrhundert vor Christus wetteten die ersten Zuschauer der Olympischen Spiele auf die Ausgänge der Wettkämpfe. Dabei entstanden auch die ersten Formen von Live-Wetten, indem Zuschauer spontane Wetten während eines Kampfes eingingen. Durch das Römische Reich hat das Glücksspiel weiter an Popularität gewonnen. Römer wetteten auf den Ausgang der legendären Wagenrennen oder im Kolosseum auf den Ausgang der Kämpfe zwischen den Gladiatoren.

Mit dem Untergang des Römischen Reiches verschwanden die Sportwetten für lange Zeit von der Bildfläche. Gespielt wurde lediglich vereinzelt und im kleinen Rahmen auf Ritterturnieren. Erst im 18. Jahrhundert tauchten die Sportwetten wieder großflächig auf, als die Engländer an der Rennbahn Ascot anfingen, auf Pferderennen zu wetten. Von England aus breitete sich das Glücksspiel in ganz Europa aus, wo im Verlaufe des 20. Jahrhundert weitere Sportarten hinzukamen. Vor allem Fußballwetten haben in dieser Zeit massiv an Bedeutung gewonnen.

Online-Wetten dominieren

In der Entstehungszeit wetteten Privatpersonen in der Regel unter sich. Erst später entstanden Wettbüros, in denen man vor Ort – im Stadion oder an der Rennbahn – seinen Tipp platzieren konnte. Mit der Zeit und aufgrund der fortschreitenden technischen Entwicklung entstanden aber immer neue Möglichkeiten, um Wetten zu platzieren. In den 70er-Jahren gab es zum Beispiel erstmals die Möglichkeit, Sportwetten per Telefon abzugeben, sodass man nicht zwangsweise vor Ort sein musste.

Auch wenn Telefonwetten auch heutzutage noch existieren, so haben sich dennoch das Internet und lokale Wettbüros durchgesetzt. Letztere sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen und sind mittlerweile ein fester Bestandteil eines jeden Stadtbildes. Allein in Deutschland gibt es heute mehrere Tausend dieser Büros, wo sportbegeisterte Personen Spiele und Wettkämpfe live verfolgen können und vor Ort ihre Einsätze platzieren können. Trotz der Beliebtheit von Wettbüros machen allerdings Online-Wetten heutzutage den größten Anteil der Sportwetten aus. Über die Jahre sind unzählige Anbieter auf dem Markt aufgetaucht, sodass es durchaus schwerfallen kann, in diesem Dschungel den passenden Anbieter zu finden. Wer Hilfe bei der Wahl benötigt, der kann sich auf Vergleichsportalen wie Sportwetten24.com über die besten Anbieter informieren.

Digitalisierung maßgeblich für den Erfolg

Es gibt mehrere Faktoren, die Sportwetten bei vielen Menschen beliebt machen. Dazu gehören der allgegenwärtige Nervenkitzel und selbstverständlich auch die Aussicht auf einen Geldgewinn. Wirklich entscheidend für den Durchbruch der Sportwetten war allerdings die Digitalisierung, denn sie erleichterte den Zugang zu den Wetten. Heutzutage kann jede Person von überall und zu jeder Tag- oder Nachtzeit eine Wette platzieren. Benötigt werden dafür lediglich ein internetfähiges Gerät sowie eine Internetverbindung.

Der erfolgreiche Einzug der Sportwetten in die breite Gesellschaft lässt sich auch an den Filmproduktionen der letzten Jahre erkennen. Allein im Jahr 2018 und 2021 gab es mit dem Spielmacher und Lady Vegas 2 erfolgreiche Filme, die Sportwetten zu ihrem Thema gemacht haben.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden