MUSIK

System of a Down: Neues Video zu Gunsten verletzter Soldat*innen

Als System of  a Down im November nach 15 Jahren Pause wieder neue Musik veröffentlicht haben, war die Freude bei Fans der Band groß. Die erneute Zusammenführung der Band war jedoch vor allem politisch motiviert. Denn nicht nur inhaltlich drehen sich die neuen Songs um den Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan und die umkämpfte Region Bergkarabach, auch die Erlöse aus den Songs werden an die gemeinnützige Organisation The Armenia Fund gespendet. Alle Mitglieder von System Of A Down, Sänger Serj Tankian, Gitarrist und Sänger Daron Malakian, Bassist Shavo Odadjian und Schlagzeuger John Dolmayan haben armenische Wurzeln, wuchsen aber in den USA auf.

In einem weiteren Livestream, der am Samstag, den 30. 1. stattfand,  haben Serj Tankian und Co. nun abermals zu Spenden für Armenien aufgerufen. Dieses Mal soll das Geld an Soldat*innen gehen, die in den Kämpfen schwer verletzt wurden. Im Rahmen dieses Events haben System of a Down nun auch das Video zu ihrem Song „Genocidal Humanoidz“ veröffentlicht. Das Video zeigt die Band bei der Perfomance des Songs, unterbrochen werden die Aufnahmen mit gezeichneten Darstellungen aus einer Stadt, die stark vom Kriegsgeschehen gezeichnet wurde. Das Video zu dem anderen veröffentlichten Track „Protect the Land“ erschien bereits im November.

Den gesamten Stream vom Samstag könnt ihr euch nachträglich hier auf YouTube ansehen.