MUSIK

Taylor Swift teilt Kindheitserinnerungen im Video zu „Christmas Tree Farm“

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Taylor Swift ihr siebtes Studioalbum „Lover“ veröffentlicht hat. Kurz vor der Weihnachtszeit legt sie nun allerdings noch mal nach. Die Popsängerin hat gerade einen neuen Weihnachtssong samt festlichem Video geteilt. Der Track heißt „Christmas Tree Farm“. Das Video, bei dem Taylor Swift selbst Regie geführt hat, könnt ihr oben auf unserer Seite sehen.

„Christmas Tree Farm“ ist Taylor Swift im Weihnachts-Kuschelmodus

Der Song „Christmas Tree Farm“ ist ein lupenreiner Jazzpop-Weihnachts-Schmusesong, samt obligatorischer Streicher, Schellenglocken und Klavier. Textlich spiegelt sich die weihnachtliche Romantik im Intro jedoch als eine Wunschfantasie wider, die zur Flucht vor der allzu stressigen Feiertags-Realität dienen soll. „My winter nights are taken up by static/Stress and holiday shopping traffic/But I close my eyes and I’m somewhere else/Just like magic“. Im weiteren Verlauf des Textes detailliert Swift dann ihre persönlichen Vorstellungen. „In my heart is a Christmas tree farm/Where the people would come/To dance under sparkling lights/Bundled up in their mittens and coats/And the cider would flow/And I just wanna be there tonight“.

Dabei ist es, angesichts ihres siebten Albums „Lover“ nicht verwunderlich, dass Swift auch in „Christmas Tree Farm“ nicht an romantischen Gefühlen vorbeikommt. „And when I’m feelin‘ alone/ You remind me of home/Oh, baby, baby, Merry Christmas/And when the world isn’t fair/I pretend that we’re there/Baby, baby, Merry Christmas (To you)“.

Erinnerungen an die Kindheit – und den Beginn ihrer Karriere

Visuell wird der neue Song von Home-Video-Aufnahmen aus dem Hause Swift untermalt. Zu sehen sind Szenen aus Taylor Swifts Kindheit die –natürlich –, vornehmlich an Weihnachten spielen. Schlittenfahren, Weihnachtsmannkostüme, Kerzen und viel Schnee sind da neben einer jungen Taylor Swift zu sehen. Zusammen mit nicht minder jungen Verwandten ist sie außerdem zu sehen, wie sie durch die Winterlandschaften stapft und Schneemänner baut.

Dabei ist das Video zu „Christmas Tree Farm“ nicht das erste, bei dem Taylor Swift auf den scheinbar gigantischen Vorrat an familiären Videos zurückgreift. Bereits 2009 verwendete Swift für die Singleauskopplung „The best Day“ aus ihrem zweiten Album „Fearless“ Aufnahmen aus ihrer Kindheit.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden