Zum Inhalt springen

Tekashi 6ix9ine kündigt aus dem Hausarrest neues Album an

Tekashi 6ix9ine mit Fußfessel im Video zu „Yaya“.
Tekashi 6ix9ine mit Fußfessel im Video zu „Yaya“.

Wegen Corona sitzt der kontroverse Rapper seine Gefängnisstrafe zuhause ab. Im August soll er freikommen – und plant schon jetzt seine Rückkehr in die Öffentlichkeit.

Tekashi 6ix9ine ist süchtig nach Öffentlichkeit. Der Rapper ist weniger für seine Musik bekannt als für seine Skandale – unter anderem eine Bewährungsstrafe wegen sexuellen Kindesmissbrauchs. Seine Probleme mit dem Gesetz hören dort aber lange nicht auf. Am 31. Juli endet die zweijährige Haftstrafe, zu der er unter anderem wegen illegaler Gangaktivitäten und Waffenbesitzes verurteilt wurde. Im Gefängnis sitzt 6ix9ine allerdings schon länger nicht mehr – wegen Corona durfte er die letzten Monate unter Hausarrest absitzen. In dieser Zeit hat er weiterhin Musik veröffentlicht, wie die Single „Trollz“ mit Nicki Minaj. Erst letzte Woche ist „Yaya“ erschienen – und im Video trägt Tekashi 6ix9ine deutlich sichtbar seine Fußfessel.

Umso untypischer ist es, dass der Rapper nun völlig aus den sozialen Medien verschwunden ist. Sein Instagram-Account mit Millionen Abonnenten ist gelöscht. Die Erklärung lieferte sein Anwalt Lance Lazzaro in einem Interview mit Complex. Es sei um 6ix9ines Sicherheit gegangen. Denn im Zuge seines Gerichtsprozesses hat der Rapper Aussagen über Mitglieder seiner Gang gemacht. Um ihn vor Rache zu schützen, so Lazzaro, habe er ihm geraten, erst einmal nichts im Internet zu posten, aus dem sein Aufenthaltsort ersichtlich sein könnte.

Doch der Öffentlichkeit fernbleiben will Tekashi 6ix9ine keineswegs. Im selben Interview kündigt Lazzaro an, dass sein Klient bald wieder auftreten möchte – unter Polizeischutz. Darüber hinaus soll schon im August ein neues Album veröffentlicht werden. Ob das Verschwinden aus den sozialen Medien vielleicht eher ein Mittel ist, im Gespräch zu bleiben, bis neue Musik da ist? Es würde zu Tekashi 6ix9ine passen.