Zum Inhalt springen

TV-Tipp: „Exit Marrakech“ – Ulrich Tukur im bunten Vater-Sohn-Drama

TV-Tipp „Exit Marrakech“: Man sieht Samuel Schneider als Ben, der auf einer Sanddüne Ski fährt.
Foto: Screenshot aus dem Trailer von YouTube.

Noch kennen sie sich nicht, aber das wird sich bald ändern …

Der 17-jährige Ben (Samuel Schneider) besucht widerwillig seinen Vater Heinrich (Ulrich Tukur) in Marrakesch, doch was als erzwungener Ferienbesuch beginnt, wird bald zum kunterbunten kulturellen Abenteuer. Mit der frischen Perspektive von Ben erkunden Zuschauende die Stadt und ihre Umgebung, ohne die touristischen Stereotypen zu erfüllen, „da ist ,Exit Marrakech‘ dann auch kein blasses Familiendrama mehr, sondern eine Verjüngungskur für die eigene Wahrnehmung“, schreibt unsere daskinoprogramm.de-Redaktion.

Die Ferien mit dem unbekannten Papa in einem fremden Land verbringen? Klingt für den 17-jährigen Ben erstmal öde. Doch während er Bekanntschaften macht, durch die Gassen von Marrakesch streift, auf dem Djemaa el Fna-Platz tanzt, und mit einem Mädchen in die Wüste flieht, beginnt für Ben ein unvergessliches Abenteuer. Auch wenn Vater Heinrich die Alleingänge seines Sohnes nicht gerade gutheißt, am Ende bleibt die Erinnerungen an diese spektakuläre Zeit und einen einzigartigen, gemeinsamen Roadtrip.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden