FILM

TV-Tipp: Lars Eidinger und Bjarne Mädel in „25 km/h“

25 km/h
© 2017 SUNNY SIDE UP GMBH / DEUTSCHE COLUMBIA PICTURES FILMPRODUKTION GMBH. ALL RIGHTS RESERVED.

Die Deutschen mögen Roadmovies. Vor allem, wenn ihn ungleiche Leute, am liebsten Männer, unternehmen, die von ihrer gemeinsamen Reise unverhofft zusammengeschweißt werden. Nach „Knockin’ on Heaven’s Door“ und „Vincent will Meer“ schlägt „25km/h“ in nicht unbekannte Kerben. Doch trotz einiger Klischees hat der Film von Markus Goller es 2018 geschafft, zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres zu werden. Das hängt vor allem mit den beiden Hauptdarstellern Bjarne Mädel und Lars Eidinger zusammen, die hier ein entfremdetes Brüderpaar spielen.

Jahrzehntelang haben sich Georg (Mädel) und Christian (Eidinger) nicht mehr gesehen. Während Georg nie das Heimatdorf verlassen und sich später um den kranken Vater gekümmert hat, ist Christian als Manager reich geworden und um die Welt gereist. Zur Beerdigung des Vaters treffen sie sich wieder, stehen sich aber zunächst eher feindlich gegenüber. Aus dem nostalgischen Zurückerinnern im alten Kinderzimmer erwächst ein verrückter Plan, den die Brüder eigentlich schon als Teenager gefasst haben. Mit den alten Mofas – gedrosselt auf die titelgebende Geschwindigkeit – wollten Georg und Christian durch ganz Deutschland bis ans Meer fahren. Obwohl sie beide nun über vierzig sind, nehmen sie den Plan trotzdem in Angriff und erleben auf der Fahrt allerhand Abenteuer. Doch wenn auch nicht jeder Traum von früher Wirklichkeit wird, schaffen es die Brüder immerhin, wieder zueinanderzufinden …

„25 km/h“ läuft um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Jetzt Sat.1 kostenlos bei Joyn streamen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden