FILM

TV-Tipp: „Laurel Canyon“ mit Frances McDormand

Laurel Canyon (1)
Foto: Sony

Die Binse zum Film: Besuche bei der Schwiegermutter unterziehen jede Beziehung einer Belastungsprobe. Standardsatz: „Glaub mir, sie mag mich nicht.“ Für die biedere Alex (Kate Beckinsale) ist das Aufeinandertreffen zudem ein handfester Kulturschock, als sie mit ihrem Liebsten Sam (Christian Bale) dessen flippige Mum in der Ex-Hippie-Kommune Hollywood Hills besucht. Jane (Frances McDormand) ist Musikproduzentin, entspannt bei Joints, Cocktails, Nacktbaden und schläft mit einem jungen Rocksänger. Während Alex den Ausschweifungen in ihrer neuen Umgebung nicht widerstehen kann, erliegt Klinikpraktikant Sam den Reizen seiner Kollegin …

Regisseurin Lisa Cholodenko kontrastiert die spannungsarme Zerreißprobe unter der Sonne Kaliforniens mit wilden Partyexzessen – goldene Sonnenstrahlen dominieren die werbespotartige Szenerie. Das durchwachsene Ensemble ist geschickt um den Star des Films drapiert, die mitreißende Frances McDormand. Gab sie in „Almost Famous“ noch die Glucke, darf sie sich hier hemmungslos hippiesk und oben ohne austoben – ohne lächerlich zu wirken. 2004 hatte sie bereits einen Oscar für „Fargo“ gewonnen – mittlerweile stehen sogar vier bei ihr im Regal.

Text: Siems Luckwald

„Laurel Canyon“ läuft um 20.15 Uhr bei Servus TV.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden