FILM

TV-Tipp: „Mit Pulver und Blei“– Scheitern der Liebe

Mit Pulver und Blei
© UGC Fiction/ARTE France

Es ist eine große Liebesgeschichte – aber ist es auch eine glückliche? Von dieser Spannung lebt Laetitia Massons Drama „Mit Pulver und Blei“, das auf dem Roman „Chevrotine“ von Eric Fottorino basiert.

Am Anfang steht ein Neubeginn. Pierre hat vor Jahren seine Frau verloren, der Fischer lebt mit seinen beiden Söhnen allein an der Küste. Auch die Arzthelferin Laura ist allein, sie hat ihren Mann mit ihrem Sohn verlassen und ist in die Bretagne gekommen. Bald schon verlieben sich die beiden ineinander und wollen ein gemeinsames Leben beginnen. Doch schon zeigen sich erste Spannungen: Als Laura zu Pierre zieht, bemerkt sie, dass die Erinnerung an seine verstorbene Frau noch immer das Haus beherrscht. Noch dazu passen ihre Persönlichkeiten nicht zueinander: Laura wäre am liebsten Malerin, zieht sich häufig in eine Traumwelt zurück; Pierre ist Realist.

Als Laura schwanger wird und die gemeinsame Tochter Automne gebiert, hält sie das Paar davon ab, sich zu trennen. Doch wirkliche Harmonie kann auch das Kind nicht wieder herstellen. An einem schicksalshaften Tag bringt Laura Automne in Gefahr, und die lange angehäufte Spannung zwischen ihr und Pierre entlädt sich …

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden