Zum Inhalt springen

TV-Tipp: „Nachtschatten – Der Usedom-Krimi“ mit Katrin Sass

Nach einer Party von Jugendlichen gibt es nicht nur einen Toten, sondern auch ein Vergewaltigungsopfer. Und einer der Verdächtigen ist Lossows Großneffe …

Nachtschatten der Usedom Krimi
Bild: NDR/ARD-Degeto/Oliver Feist

Eine Gruppe Jugendlicher feiert in einem Strandhaus den Geburtstag von Ben (Emil Belton). Es wird exzessiv, Alkohol und Drogen bestimmen die Nacht. Am nächsten Morgen wird einer von ihnen, der 16-jährige Flo (Jascha Baum), tot in der Sauna gefunden. Irgendwer hatte die Tür barrikadiert, offenbar hat die laute Musik seine Hilferufe übertönt. Und das ist noch nicht alles: Es gibt Beweise, dass Felice (Lea Freund) in der Nacht vergewaltigt wurde. Nur kann sich niemand daran erinnern – nicht einmal Felice selbst …

Für das Team aus Karin Lossow (Katrin Sass) und Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) wird es persönlich. Denn Ben, einer der Jugendlichen auf der Party, ist Lossows Großneffe. Noch dazu kommt er als Verdächtiger in Frage, denn wie Flo war er in Felice verliebt. Hat er den Rivalen aus dem Weg räumen wollen? Die Ermittlungen werden dadurch erschwert, dass Bens Vater und Karins Neffe Rainer (Till Firit) sich einmischt. Der ist eigentlich bei der Kripo München, reist aber extra an, weil er die Unschuld seines Sohnes beweisen will. Zunächst tappen die beiden Ermittlerinnen im Dunkeln. Aber was passiert, wenn Felices Erinnerungen an die Tatnacht zurückkommen?

Für „Nachtschatten“, Folge elf der „Usedom-Krimis“, haben Regisseur Felix Herzogenrath und Drehbuchautorin Dagmar Gabler eine ungewöhnliche Struktur gewählt: Statt chronologisch zu erzählen, zeigen sie uns nach und nach in Flashbacks, was in der schicksalshaften Nacht passiert ist.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden