Zum Inhalt springen

TV-Tipp: Redford und Newman als Gentleman-Diebe in „Der Clou“

Der Clou WDR-Universal
Foto: WDR/Universal

In den 30er-Jahren rächen sich zwei Trickbetrüger an dem Gangsterboss, der einen ihrer Komplizen ermordet hat – zu einem unvergesslichen Soundtrack. Unser Fernsehtipp

„Der Clou“ hat die Gaunerkomödie nicht erfunden – der „heist film“ war schon 1973 nicht mehr ganz jung. Doch mit diesem aufwendig inszenierten Film mit Starpower hat Regisseur George Roy Hill dem Genre neuen Wind eingehaucht, wie es später Soderberghs Remake von „Ocean’s Eleven“ tun sollte. Mit den beiden Hauptdarstellern setzte Hill auf ein bewährtes Paar: Robert Redford und Paul Newman hatten bereits in Hills „Zwei Banditen“ gemeinsam gespielt. Und ihr gemeinsames Charisma machte auch den „Clou“ zu einem Erfolg.

Darin spielt Redford den kleinen Ganoven Johnny, der in den 30er-Jahren als Trickbetrüger arbeitet. Als er versehentlich den Gangsterboss Doyle Lonnegan bestiehlt, lässt der seinen Partner Luther umbringen. Johnny muss fliehen, doch heimlich sinnt er auf Rache. Gemeinsam mit dem Veteranen Henry (Newman) will er Lonnegan aufs Kreuz legen. Ein aufwendiger Plan mit einem gefälschten Wettbüro wird ausgetüftelt. Doch die Sache ist nicht ungefährlich, und dann ist Johnny auch noch das FBI auf den Fersen …

Die legendäre Kritikerin Pauline Kael hat zwar damals zu Recht bemängelt, dass Frauen vollkommen unterrepräsentiert sind. Das historische Setting, der Charme der Figuren und nicht zuletzt Scott Joplins Ragtime-Kompositionen machen „Der Clou“ jedoch zu einem echten Hollywood-Klassiker.

„Der Clou“ läuft um 20.15 Uhr auf 3sat.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden