Zum Inhalt springen

„Voll auf die Nüsse“ bei ZDF Neo

"Voll auf die Nüsse": White Goodman (Ben Stiller) und Peter La Fleur (Vince Vaughn) stehen nebeneinander an einem Geländer und schauen in die Ferne.
Bild: ZDF/Tracy Bennett

Vince Vaughn und Ben Stiller auf der Höhe ihrer albernen Phase – als Rivalen, die beim Völkerball aufeinandertreffen.

Tauchen Ben Stiller und Vince Vaughn heute im Kino oder Fernsehen auf, dann meistens in dramatischen Rollen. Doch das war lange Zeit ganz anders: Ihre Anfänge haben beide Schauspieler mit Komödien gemacht – je alberner, desto besser. Eine der albernsten ist „Voll auf die Nüsse“ aus dem Jahr 2004. Darin spielen Vaughn und Stiller bittere Rivalen, die sich in einem Völkerballturnier gegenüberstehen.

Peter LaFleur (Vaughn) betreibt seit langem ein Fitnessstudio in Las Vegas. Viel Geld macht er nicht, aber ihm und seiner loyalen Stammkundschaft gefällt’s. Doch als Peter die Miete nicht länger zahlen kann, droht sein Erzfeind White Goodman (Stiller), Eigentümer einer viel erfolgreicheren Fitnesskette, das Grundstück zu kaufen und Peters Studio zu zerstören. Peter fällt nur ein Weg ein, das nötige Geld zu beschaffen: Bei einem lokalen Völkerballturnier bekommt das siegreiche Team 50 000 Dollar.

Gemeinsam mit seinen eher unathletischen Stammgästen beschließt Peter, an dem Wettkampf teilzunehmen. Auch die Anwältin Kate Veatch (Christine Taylor) schließt sich ihnen an. Leider bekommt White Wind von seinem Plan und stellt selbst ein Team auf. Schon bald stehen sich beide Mannschaften auf dem Feld gegenüber – und jede Menge Slapstick ist natürlich vorprogrammiert …