MUSIK

Power-Vibes im Video zu „There isn’t much“ von Emeli Sandé

Zu sehen ist Emeli Sandé, im Profil mit abrasierten Haaren porträtiert, vor beigem Hintergrund in einer Leo-Print-Jacke.
Emeli Sandé mit raspelkurzen Haaren porträtiert.Foto: Olivia Lifungula

Im Vereinigten Königreich ist Soul- und Popsängerin Emeli Sandé, bereits ein Superstar und dank ihrer starken Persönlichkeit und Bühnenpräsenz auch ein echtes „female role model“. Hier in der Bundesrepublik hat sie sich ebenfalls schon einen Namen gemacht, unter anderem auf dem Reeperbahn Festival 2021 – die meisten kennen sie wohl von ihrem Radiohit „Next to me“. Jetzt hat Emeli Sandé einen neuen Song parat: „There isn’t much“. Die gefühlvolle, klassische Powerballade ist die neueste Auskopplung aus Emelis kommendem Studioalbum „Let’s Say for Instance“, das am Freitag, den 6. Mai, über Chrysalis Records erscheint.

Über ihren Song sagt Sandé: „,There isn’t much‘ ist einer meiner Lieblingssongs auf dem Album. Ich habe ihn mit Naughty Boy und Shaq geschrieben, und ich bin so froh, dass wir es geschafft haben, die Produktion, das Schlagzeug und den Mix für dieses Album auf den Punkt zu bringen. Ich liebe den 80er-Jahre-Vibe des Albums.“ Die Ankündigung der neuen Platte ging mit Sandés kürzlichem Outing als LGBTQ+ in einem Metro-Interview einher – und das schlägt sich auch in ihrer Arbeit als Musikerin nieder.

Das Video zur Single entstand mit Regisseurin Mareike Macklon, die vom Dreh berichtet: „Die Zusammenarbeit mit Emeli verlief so natürlich und wunderbar. Wir sind beide große Befürworter davon, mehr Frauen und die queere Community zu ermutigen, sich in der Musikindustrie zu engagieren und ein solides und positives Fundament zu schaffen, auf dem alle gleichberechtigt und mit Respekt, Freundlichkeit und Verständnis zusammenarbeiten. Ich hoffe, dass dies jeden, der das Video sieht, dazu inspiriert, in dieser von Männern dominierten Branche Musik zu machen, etwas zu ändern und sich bewusst zu machen, dass es nicht so einschüchternd ist, wie es dargestellt wird.“

Emeli Sandé kommt 2022 übrigens auch für zwei Shows nach Deutschland: Am 4. 6. kannst du sie mit Band im Carlswerk Victoria in Köln erleben und am 9. 6. spielt Sandé eine zusätzliche Solo Piano Show in der Kölner Kulturkirche.

Sieh dir hier das Video zu „There isn’t much“ von Emeli Sandé an

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden