Zum Inhalt springen

Das VRHAM! Festival überrascht: Setz dir die VR-Brille auf und gucke Kunst!

VRHAM! Festival in Hamburg
Foto: VRHAM! Festival!

Das Virtual Reality & Arts Festival läuft am 2. und 3. Juni in Hamburg und ist was für alle, die mit „normaler“ Kunst nicht anfangen können.

Beim VRHAM Festival für Virtual Reality & Arts setzt man sich eine VR-Brille auf und betrachtet, was der oder die Künstler:in geschaffen hat. So hat uns der Künstlerische Leiter Ulrich Schrauth zur Festivalausgabe vor Corona erklärt, wie man sich Virtual Reality in der Kunst vorstellen muss. Dieses Jahr geht es an 2. und 3. Juni in der Galerie Tom Reichstein Contemporary im Hamburger Oberhafenquartier unter dem Motto Ultramarin – An Immersive Exhibition um das Thema Wasser. Zu sehen und erleben ist eine Auswahl an immersiven Kunstwerken, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem nassen Element auseinandersetzen: Virtual trifft auf Augmented Technology, Mixed Media verbindet sich mit Projection Mapping. Im September macht das VRHAM Festival Station bei der Biennale in Venedig.

Die Bildergalerie vermittelt einen Eindruck, wie es bei diesem ungewöhnlichen Kunstfestival zugeht. Darunter gibt es den Trailer zu „Ultramarin – An Immersive Exhibition“, das letztes Jahr auch in Russland lief:

  • VRHAM! Festival in Hamburg
    Foto: VRHAM! Festival!
  • VRHAM! Festival in Hamburg
    Foto: VRHAM! Festival!
  • VRHAM! Festival in Hamburg
    Foto: VRHAM! Festival!
  • „ULTRAMARIN – An Immersive Exhibition“
    Foto: VRHAM! Festival!
  • „ULTRAMARIN – An Immersive Exhibition“
    Foto: VRHAM! Festival!
  • „ULTRAMARIN – An Immersive Exhibition“
    Foto: VRHAM! Festival!
  • VRHAM! Festival in Hamburg
    Foto: VRHAM! Festival!
  • VRHAM! Festival in Hamburg
    Foto: VRHAM! Festival!