Spezial

Weltweiter Kulturgenuss

Frau hält ein Tablet in ihren Händen und schaut darauf ein Video

Information ist das Kennwort für unser Zeitalter. Nachrichtenkanäle wachsen wie Pilze aus dem Boden und befeuern uns aus allen Richtungen mit Neuigkeiten, Fake News, Vermutungen und Sensationen. Wir stehen dazwischen und haben Mühe, auszusortieren, was für uns von Bedeutung sein könnte und vor allem, was von alledem glaubwürdig ist. Unterdessen entgehen uns viele interessante Impulse aus der Welt der Kultur, denen wir gern viel mehr Aufmerksamkeit schenken würden.

Medienkonsum steht an erster Stelle

Vor einigen Jahren erhielt das Statistische Bundesamt von der Kultusministerkonferenz den Auftrag, in Erfahrung zu bringen, wie viel Zeit die Bundesbürger für Kulturgenuss aufwenden. Eine entsprechende Studie über die kulturellen Aktivitäten der Deutschen erbrachte als Ergebnis, dass wir uns im Durchschnitt etwas mehr als 20 Stunden pro Woche mit Kultur in unterschiedlichen Formen befassen. Der Löwenanteil davon geht an das Fernsehen und an den Konsum von Videos auf allen möglichen Kanälen. Sie nehmen etwas mehr als die Hälfte dieser Zeit in Anspruch. Um ein Buch zu lesen, nehmen wir uns pro Woche knapp vier Stunden Zeit und außerdem sind wir im Schnitt etwa eineinhalb Stunden unterwegs, um uns entweder im Kino einen neuen Film anzusehen oder um ins Theater, ins Museum oder in eine Kunstausstellung zu gehen.

Kultur hat einen hohen Stellenwert

Das Ergebnis der Studie zeigt, dass unser Interesse für Kulturangebote aus allen Genres sehr groß ist, ganz gleich, in welchem Medium oder in welchem lokalen Rahmen es präsentiert wird. Dass der Anteil des Home-Entertainments ungleich größer ist als alle anderen Formen, in denen sich kulturelle Aktivitäten präsentieren, ist leicht zu erklären. Denn es ist so herrlich bequem zu konsumieren und steht uns in jeder Lebenslage ohne besonderen Aufwand rund um die Uhr zur Verfügung. Kein Wunder, dass die Zahl der Streaming-Dienste in aller Welt laufend größer wird. Ihr Angebot wird sich in Zukunft ganz bestimmt noch deutlich weiter vergrößern.

Das klassische Fernsehprogramm hat ausgedient

Was das Fernsehen betrifft, sind die täglichen Programme der etablierten Sendeanstalten längst keine Quoten-Renner mehr, wie das früher einmal der Fall war. Sie finden allenfalls noch in der älteren Generation ein etwas breiteres Publikum. Die jüngeren Zuschauer stellen sich ihr Unterhaltungsprogramm selbst zusammen, indem sie die Angebote von Netflix & Co. in Anspruch nehmen. Das funktioniert prima und schützt vor Langeweile bei klassischer Abendunterhaltung – zumindest, solange sie sich als Zuschauer in Deutschland aufhalten. Vom Ausland aus ist es jedoch etwas schwieriger, Zugang zu den Inhaltsbibliotheken ihrer geliebten Streaming-Dienste zu erhalten. Denn hier funktionieren die Zugangsdaten, die sie zu Hause nutzen, nicht.

Streaming all over the World

Unser mobiler Lebensstil von heute bringt es mit sich, dass wir häufig unterwegs sind, natürlich auch im Ausland. Nicht auszudenken, dass wir dort auf die virtuelle Unterhaltung durch unsere Streaming-Dienste verzichten müssten. Zum Glück haben clevere Nutzer auch dafür die passende Lösung, denn sie nutzen das Server-Netzwerk eines VPN-Anbieters ihres Vertrauens. Zum Beispiel CyberGhost. Damit haben sie von nahezu jedem Ort der Erde aus Zugang zu ihrem Streaming-Dienst. Überprüfen Sie das empfohlene VPN für das Streaming am besten selbst und lassen Sie sich begeistern von der Vorschau auf die Netflix-Originalfilme und -shows, die allein im Jahr 2022 neu erscheinen werden.

Schutz für die Privatsphäre

Ein Virtual Private Network oder kurz VPN hat den großen Vorteil, dass es überall Zugang zu den beliebten Streaming-Portalen ermöglicht, ohne dort private Daten der Nutzer zu hinterlassen. Im Gegensatz zu einem Internet-Zugang über den PC oder über das Smartphone entstehen daher keine Sicherheits- oder Datenschutzrisiken für die Nutzer eines VPN-Servers, denn hier werden ihre Nutzerdaten verschlüsselt weitergegeben. Die Anonymität jedes Users wird gewahrt, indem anstelle seiner IP-Adresse nur die Daten des VPN-Servers angegeben werden.

Im Fall von CyberGhost kommt noch ein ganz besonderer Vorteil hinzu, nämlich der, dass es möglich ist, ihn völlig kostenfrei zu nutzen. Und das sogar in bester HD-Qualität. Das bestätigen Tests von kompetenten IT-Experten, die sich die besten VPN-Anbieter genau angesehen und miteinander verglichen haben. Sie vergeben einen Extra-Bonus dafür, dass der Anbieter sogar einen Rund-um-die-Uhr-Support in deutscher Sprache zur Verfügung stellt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden