MUSIK

Wolf Alice: Mit „The last Man on Earth“ persönlich wie nie

Wolf Alice kündigen heute ihr drittes Album „Blue Weekend“ an. Zur Feier des Tages hat die britische Band eine Single samt Video veröffentlicht. Sie trägt den Titel „The last Man on Earth“, und ihr könnt euch den Clip hier auf unserer Seite ansehen.

Wie der Song selbst beginnt das Video sehr simpel und intim. Nur Sängerin Ellie Rowsell ist zu sehen, die direkt in die Kamera singt. Doch dieser Anfang trügt: Später steigert sich das Lied zu einem lauten, hymnischen Höhepunkt. Zum selben Zeitpunkt nimmt auch das Video eine Wendung: Spätestens, als der Vorhang hinter Rowsell in Flammen aufgeht, ist klar, dass die Band ein episches Statement abgeben will.

Aber worum genau geht es in „The last Man on Earth“? Rowsell selbst erklärt es: „Es geht um die Arroganz der Menschen. Ich hatte gerade Kurt Vonneguts ,Cat’s Cradle‘ gelesen und die Zeile ,Peculiar travel suggestions are dancing lessons from god‘ in meine Notizen geschrieben. Aber dann dachte ich: ,Äh, dein merkwürdiger Reisevorschlag ist keine Tanzstunde von Gott, es ist nur ein Reisevorschlag! Warum muss alles immer etwas mehr bedeuten, als es ist?‘“

Mit ihrem neuen Album schließen Wolf Alice an den Vorgänger „Visions of a Life“ an, der 2018 erschienen ist. Er hat der Band aus London nicht nur mehrere Preise und eine Grammy-Nominierung beschert, sondern auch eine ausgiebige Welttournee mit insgesamt 187 Konzerten. Natürlich war es schwer, daran anzuknüpfen. Rowsell (Gesang und Gitarre) hat sich mit ihren drei Kollegen Joff Oddie (Gitarre, Gesang), Theo Ellis (Bass) und Joel Amey (Schlagzeug, Gesang) in eine umgebaute Kirche zurückgezogen, um dort an der neuen Platte zu tüfteln. So ist ein Album entstanden, das noch persönlicher sein soll als alles, was Wolf Alice bisher aufgenommen haben.

„Blue Weekend“ erscheint am 11. Juni.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden