MUSIK

Zugezogen Maskulin liefern den Anti-Sommerhit des Jahres

Sonne, Strand, Eis, Festivals: Wer liebt ihn nicht, den Sommer? Nun, wenn man „Sommer vorbei“ glaubt, der neuen Single von Zugezogen Maskulin, dann ist das Rapduo die große Ausnahme. Mit der heißen Jahreszeit haben grim104 und Testo so gar nichts am Hut: Das zeigen die Lyrics des Songs genauso wie das Video, das ihr oben sehen könnt.

„Ja, dieser Sommer war für alle da“, singt Testo im Refrain. „Kokospalmen stehen in Flammen und der Strand wird schwarz.“ Da hilft es auch nichts, wenn man ein erfolgreicher Rapper ist, wie grim104 sehr deutlich macht: „Tröste mich mit Schmuck und Ketten, mein Nacken wird schwer/Hoffentlich ertränken sie mich, wenn ich baden geh’, im Meer.“

Woher die Wut? Wie immer bei Zugezogen Maskulin kommt sie von den Zuständen im Land, von Heuchlerei und Rassismus. Denn so universell, wie es sich gern gibt, ist das Sommerfeeling ja gar nicht wirklich. „Ja, dieser Sommer war für alle da/Mit starken Armen, blauen Augen, kurzem blondem Haar“, wissen die beiden Rapper. Den gar nicht sonnigen Track, der sie dabei begleitet, haben Silkersoft und AHZUMJOT produziert.

Im dazugehörigen Video finden Zugezogen Maskulin sich in einem idyllischen Häuschen mit Garten wieder. Doch das ist leider nur eine Kulisse – und der Mickey Mouse, die sie begrüßt, nur ein Typ im Kostüm. Kein Wunder also, wenn der am Ende seiner Schicht hinter dem Häuschen frisch gekaufte Drogen rauchen geht.

„Sommer vorbei“ ist nach „Exit“ und „Tanz auf dem Vulkan“ die dritte Single aus dem Album „10 Jahre Abfuck“. Die dritte Platte von Zugezogen Maskulin erscheint am 7. August.