Spezial

375 Hektar Englischer Garten werden zur Bühne für ein Festival

375 Hektar Festival Poster

Mit einer Handvoll Bühnen im und um den Englischen Garten legt die Initiative „Bayern spielt“ ab dem 26. August den Grundstein für ein Musik-, Theater- und Literaturfestival, das auch nach der Corona-Krise Bestand haben soll. Der Veranstalter erklärt: „Gemeinsam mit den Theatern der Stadt, mit Gastspielen und Akteur:innen der freien Szene wird mit 375 Hektar öffentlicher Raum für Projekte unterschiedlichster Couleur erschlossen und unter Berücksichtigung der Gemengelage aus Naturschutz und Garteneinzeldenkmal im Englischen Garten entsprechend rücksichtsvoll bespielt.“ Frei nach dem Motto „a bisserl was geht immer“ ziehen Kunst- und Kulturveranstaltungen zum Ende des Sommers also wieder in die Hauptstadt des Freistaats ein. So wurde das kleine Musik- und Theaterfestival 375 Hektar auch recht kurzfristig organisiert – was dem Aufgebot an Darstellern und Künstlern der Münchener Kulturszene allerdings keinen Abbruch tut.

Musik, Theater und Literatur: München feiert unter freiem Himmel

Kunstfigur Kurt Krömer tritt auf dem "375 Hektar"-Festival auf
Foto: ©375 Hektar

 

An sechs Orten wird dem Publikum im Englischen Garten ein vielfältiges Programm aus Theater, Rock, Pop, Zirkus und Kabarett geboten. Neben einem Musikprogramm, das sich mit Bands und Sänger:innen wie der Spider Murphy Gang, Taz Chernill und Sophia Kennedy schmückt, gibt es auch zahlreiche Literatur-, Theater- und Kleinkunstdarbietungen. So liest neben anderen die Journalistin und Kolumnistin Ildiko von Kürthy. Lesereihen im Seestadl mit Heike Fröhlich, Fabian Widerna und Slata Roschal, Pia Lobodzinski und weiteren Autor:innen ergänzen das literarische Repertoire. Für die gehobene Unterhaltung von Kopf und Lachmuskeln sorgen Kurt Krömer, Matthias Egersdörfer, Dieter Nuhr und viele mehr. Darüber hinaus präsentiert der Eulenspiegel Flying Circus ein Kabarett und die Münchner Lach- und Schießgesellschaft veranstaltet politische Cabaret-Soiréen im Garten der Seidlvilla. Der Cirque Nouveau gastiert auf der Bühne am Bolzplatz an der Himmelreichstr. 5.

Wiederbelebung der Kreativszene in Bayern in vollem Gang

Taz Chernill tritt auf dem "375 Hektar"-Festival auf.
Foto: ©Taya Chernyshova

 

Ziel des Festivals ist es, in Kooperation mit verschiedenen Akteur:innen der ansässigen Kreativszene neue Spielorte zu erschließen, gemeinsam die Vielfalt kultureller Genres aufzuzeigen, sie einem breiten Publikum näherzubringen und zugänglich zu machen – natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Situation. Die für das Event geltenden Maßnahmen, das Hygienekonzept vor Ort und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte auf 375hektar.de. Tickets für die Veranstaltungen können bei dem lokalen Anbieter Muenchenticket erworben werden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden