MUSIK

Alanis Morissette: „Reckoning“

Alanis Morissette hat einen neuen Song aus ihrem Album „Such pretty Forks in the Road“ veröffentlicht. Es ist bereits die vierte Auskopplung der Platte, die am 31. Juli erscheint. Ursprünglich war der 1. Mai als Release-Tag geplant, doch wegen der Corona-Pandemie hat Morissette ihn nach hinten verschoben. Oben seht ihr das Lyric Video zu „Reckoning“.

In der düsteren Ballade scheint die Sängerin über ihre Vergangenheit zu sprechen und über jene, die ihr damals geschadet haben. „Hey, hey, you marauders“, singt Alanis Morissette, „You got away while they claim I’m a liar.“ Die endgültige Message ist allerdings eine der Hoffnung. Es hat lange gedauert, aber sie ist nicht mehr allein: „Finally everyone is gathering ’round me/Now that we all know better you’ll be haunted.“ Man denkt dabei automatisch an die #MeToo-Bewegung – aber aktuell auch unweigerlich an Black Lives Matter.

„Such pretty Forks in the Road“ ist Morissettes erstes Album seit „Havoc and bright Lights“ von 2012. Vor „Reckoning“ hat sie bereits drei andere Singles geteilt: „Reasons I drink“, „Smiling“ und „Diagnosis“. Letzten Monat hat sie außerdem die Jubiläumsversion ihres ikonischen Albums „Jagged little Pill“ herausgebracht. Eine dazugehörige Tournee mit Liz Phair und Garbage, die eigentlich für dieses Jahr geplant war, musste die Sängerin nach 2021 verlegen, wie Pitchfork berichtete.