MUSIK

Anna Leone: Akustisch im Wasser mit „Still I wait“

Erst vor wenigen Wochen hat die schwedische Singer/Songwriterin ihre Single „Still I wait“ mit aufwendig produzierten Musikvideo veröffentlicht. Doch als Indiefolkkünstlerin zählt die unmittelbare Direktheit für sie immer noch am meisten. Vielleicht gibt es deshalb jetzt eine neue Version des Songs: Bei „Still I wait (Official Live Session)“ ist Anna Leone ganz allein zu hören, nur mit ihrer Stimme und ihrer akustischen Gitarre. Schaut euch das Video der Performance hier auf unserer Seite an.

Die Liveversion von „Still I wait“ hat Regisseurin Marie Vinay in Bellagio, Italien gefilmt. Erst im Verlauf des Videos erkennen wir, dass die Sängerin nicht am Ufer des Wassers steht, sondern mittendrin. Der Track stammt von Anna Leones kürzlich erschienener EP, die ebenfalls „Still I wait“ heißt. Die EP ist ein Vorgeschmack auf das Debütalbum der Schwedin, das bald erscheint. Es trägt den Titel „I’ve seen all these Things“.

Anna Leone ist in Stockholm aufgewachsen und hat schon als Kind Musik gemacht. Aber für eine Karriere als Künstlerin fehlte ihr lange das Selbstvertrauen. 2018 hat sie ihre erste EP „Wandered away“ veröffentlicht. Als Inspiration dienen ihr Indiefolk-Künstler*innen wie Bon Iver, Laura Marling aber auch Bob Dylan.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden