MUSIK

AnnenMayKantereit x Giant Rooks: „Tom’s Diner“ wird zum viralen Hit

AnnenMayKantereit und die Giant Rooks covern: „Tom’s Diner“ von Suzanne Vega
AnnenMayKantereit und Giant Rooks covern: „Tom’s Diner“ von Suzanne Vega – und gehen damit weltweit viral.Foto: Screenshot YouTube-Kanal von AnnenMayKantereit
  • Suzanne Vega landete 1990 mit „Tom’s Diner“ einen Welthit.
  • Kürzlich haben AnnenMayKantereit und die Giant Rooks den Track neu interpretiert.
  • Ein Ausschnitt des Clips zum Track ging auf TikTok international viral.

Wer nicht regelmäßig auf TikTok in Videos versinkt, an dem ist es wahrscheinlich vorbeigegangen: das „Tom’s Diner“-Cover von Henning May von AnnenMayKantereit und Frederik Rabe von Giant Rooks. Zudem hat sich der Clip inzwischen auch auf der Plattform Instagram rasend schnell verbreitet. Der Coversong hat die Begeisterung der Internetgemeinde auf den Video-Plattformen kürzlich ins Unermessliche gesteigert – abgesehen von ein paar Puristen, die das A-cappella-Original von Suzanne Vega und DNA als quasi heilig betrachten.

Doch neben der üblichen Was-ist-besser-Diskussion, Original oder Replikat, die sich bei jedem neuen Cover-Song auffaltet, häufen sich die Reaction-Videos und Analysen zum Video von Henning May und Frederik Rabe. Die enorm vielen Likes und Kommentarzahlen werden nicht nur im Original-Post, sondern beispielsweise auf dem Account von Gesangslehrer @jmlegrairstudio deutlich. Der zollt der gesanglichen Leistung der Sänger auch nicht zu Unrecht enormen Respekt.

@giantrooksone week has passed since we uploaded our version of toms diner feat. annenmaykantereit – absolutely crazy to see this blowing up… s/o to suzanne vega!♬ original sound – Giant Rooks

Der in 2019 hochgeladene YouTube Clip steuert zudem auf die 30 Millionen Klicks zu. Doch „Tom’s Diner“ ist dennoch nicht das einzige ultra-erfolgreiche Cover, das AnnenMayKantereit in den letzten Jahren hochgeladen haben, schaut man sich den YouTube-Kanal der Kölner deutsche Pop-Rockband etwas genauer an: Das „Can’t Get You out of My Head“-Cover mit den Parcels und das „Roxanne“-Cover mit Milky Chance rangieren beide bei 50 Millionen Klicks. Und auch die Akustik-Version von „Hurra die Welt geht unter“ mit K.I.Z. ist mit über 33 Millionen Klicks ebenfalls ein echter Hit.

Hinzu kommt: Das Cover von „Tom’s Diner“ belegt aktuell auch Platz 3 der „Viral 50 – Global“-Charts bei Spotify – Tendenz steigend! Ein spannenden Exempel dafür, wie neue Tanz- und Musikplattformen wie TikTok dafür sorgen können, dass ein bereits bestehender Song noch einmal international Erfolge feiert. Ein Potenzial, das viele von der Privatperson über Bands bis zum Superstar inzwischen für sich entdeckt haben und die Plattformen mit Video-Content fluten.

Hier kannst du dir das Video zu „Tom’s Diner“ von AnnenMayKantereit feat. Giant Rooks anschauen

Unter dem Video verbirgt sich inzwischen auch eine Art Easteregg in der Titelbeschreibung: „Zum Schluss des Jahres haben wir noch eine Überraschung für euch, wir spielen am 23. 12. ein Konzert in der Lanxess Arena Köln“, lassen die Jungs verlauten. Tickets für die Show gibt es hier.

 

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden