Spezial

Kraft vs. Abstraktion: Annie Taylors neue Doppelsingle „Midnight/All the Time“

Zu sehen ist wie ein Sepia-Foto in Schwarz-Orange aufgenommene Cover von Annie Taylors neuer Doppelsingle, darauf sind auch die Bandmitglieder abgebildet.
Das Cover der neuen Doppelsingle der Schweizer Rockformation Annie Taylor.

Ist dieser Sound typisch Grunge, Surfrock oder doch eher Indie? Hört man sich die beiden neuen Singles „Midnight“ und „All the Time“ an, dann hat die Schweizer Band Annie Taylor alle drei Genres in eine Doppelsingle gegossen. Die erscheint passend zum New Music Friday am 6. Mai auf Taxi Gauche Records.

Die Lust auf neue Songs und die Sehnsucht nach der Bühne waren nach der zweijährigen Performance-Pause aufgrund der Corona-Pandemie groß. Ihr Debütalbum „Sweet Mortality“ von 2020 mit der Singleauskopplung „The Fool“ hallte da noch nach, doch die Gruppe konnte nach ihren ersten Bühnenerfolgen in der Schweiz, Frankreich und Italien nicht wie geplant auf US-Tour gehen. 2022 hatten das Quartett gerade die EP „Not yours!“ herausgebracht, da legen sie jetzt also mit der Doppelsingle nach.

Den Schmiss in „Midnight“ beschreibt Frontfrau Gini Jungi so: „This one’s about to blow off one’s steam and get lost with friends beyond midnight on a weekend.“ Das musikalische Gegenstück bildet „All the time“, das sich Stück für Stück aufbaut und mit jeder Zeile voluminöser wird, bis die vollmundigen Gitarren und die Stimme von Jungi nahezu im Ohr zerschmelzen.

Hinter Annie Taylor stehen Bassist Michael Mutter, Sängerin Gini Jungi, Schlagzeuger Jan Winkler und Gitarrist Tobias Arn. Namensgeberin der Gruppe ist die bis heute für ihren Mut berühmte Lehrerin und Stuntfrau Annie Taylor. Die stürzte sich 1901 in einem Fass die Niagarafälle hinunter – und überlebte die so waghalsige wie spektakuläre Aktion als erster Mensch überhaupt.

Annie Taylor Doppelsingle: Hör dir hier die ebenso waghalsige Sound-Kombo an

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden